Der Beweis: Schlücklich gibt es


Schlücklich sein ist alles im Leben.

Schlücklich sein will jeder im Leben.

Grinsen. Sofort wieder ein Wimmern. Grinsen, und Wimmern. Die Schmetterlinge lagen pickepackevoll mit Pfannkuchen auf der Couch. Boah war ihnen übel. Sie hatten ihren eigenen Rekord geknackt. „Und? Ist das der Beweis?“, quälte es sich Darfo hervor. Drei Hände gingen in die Höhe, die anderen Patscher rieben die Bäuchlein. „Jap!“ „Jap!“ „Jap!“ Grinsen, und Wimmern. Es stimmte also: Einem Schmetterling konnte es schlecht gehen – dabei konnte er aber auch gleichzeitig glücklich sein = Schlücklich …

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One comment on “Der Beweis: Schlücklich gibt es

  1. Oh eine schöne Kurzgeschichte 🙂
    Das Wort „Schlücklich“ gefällt mir, hat was süßes 🙂
    Ich glaube manchmal bin auch ich schlücklich…

    LG