Geld für Mütter bei guter Erziehung


Sollte es Geld für Mütter geben?

Gute Mütter gibt es überall, aber auch schlechte. Sollte man die Lobenswerten belohnen?

… „Wenn ich einmal Raupen habe, dann werde ich garantiert eine gute Mutter“, grinste Schmetterlingsmädchen Martha Freundin Sonja an. Darfo und Johnny waren gerade unterwegs, „Männersachen“ erledigen. Sonja schaute Martha an, reichte ihr eine Stange ihrer Lieblingsschlemmerei. Knirsch, Knirsch, Knirsch. „Das ist gut – aber du wirst auch ohne Bonus-Zuckerwatte eine gute Mutter werden“, kicherte Sonja. „Hihihi“, legte Martha nach, ihr konnte sie nichts vormachen. Und das, worum es ging, war einfach zu erkennen. Martha hatte von Sammie Welch erfahren. Die 23-jährige Mutter von Rylan hatte Geld dafür bekommen, dass jemand anderes dachte, sie würde ihren Sohn gut erziehen. Die Engländerin war anscheinend im Zug von Birmingham nach Plymouth unterwegs gewesen. Ihr Sohn hustete, sie forderte ihn auf, seine Hand vor den Mund zu nehmen. Er fragte „Was?“, sie forderte ihn auf, „Entschuldigung“ zu sagen. Als noch mehr Passagiere einstiegen, der Platz knapp wurde, nahm sie ihren schlafenden Nachwuchs auf den Schoß. Das beeindruckte einen bis dato Unbekannten. Er kam auf sie zu und sagte: „Sie haben diesen Zettel verloren.“ Sie wunderte sich zwar noch, doch der Fremde war da schon verschwunden. Neben einem kurzen Schreiben war da eine Fünf-Pfund-Note drinne – als Dank für ihre gute Erziehung. „Das könnte man eigentlich als eine Challenge einen Monat lang auf der Welt generell machen!“, schaute Martha nun überrascht drein. War ihr die Idee gerade gekommen? Sonja war direkt dabei! „Ja, wer meint, er sieht eine gute Mutter, schiebt ihr ebenfalls eine Fünf-Euro-Note zu. Wer meint, eine Rabenmutter zu sehen, schreibt eine kleine Fünf-Euro-Rechnung, unterzeichnet mit „Die Gesellschaft“ …

guckst du stern

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

4 comments on “Geld für Mütter bei guter Erziehung

  1. Es sollte selbstverständlich sein, Kinder gut zu erziehen. In Großstädten geht das unter. Kinder sitzen neben der Mama in Bus, Tram oder S-Bahn und daneben steht ne ältere Dame. Die Mutter ist mit ihrem tollen Smartphone beschäftigt und bekommt nichts mit. Traurig.

  2. Wenn Eltern für die Erziehung ihrer Kinder belohnt werden würden, müsste Vater Staat ja festlegen wie gute Erziehung eig. aussieht. Und um diese Regeln aufzustellen bedarf es ein ganzes Land und mehr. Denn Erziehung ist sehr subjektiv. Und von vielen Faktoren wie Kultur und selbst erlebte Erziehung abhängig, vom Bildungsstand und Umfeld, sowie Elternhaus und finanzielle Lage. Von daher stelle ich mir diese Frage erst gar nicht ob es Sinn mache, eine Mutter oder einen Vater für die „Gute“ Erziehung zu bezahlen.