Kopf-Transplantantion: Und Frankenstein gibt es doch


Kopfloser KörperEin italienischer Arzt will 2017 die erste Kopf-Transplantation durchführen. Die Reichsten der Reichen können jetzt vom ewigen Leben träumen.

 

… Die Gesichtsfarben wechselten von Grün zu Blau, dann von Lila zu Gelb: Schmetterlingsmädchen Martha war es speiübel. Der Schuldige: Johnny. Er hatte sich einen Heidenspaß gemacht, ihr die vollen Ausmaße einer Operation zu erklären, wie sie ein italienischer Arzt für das Jahr 2017 anscheinend plant – eine Kopf-Transplantation. “Und als erstes werden die Reichen dieser Welt die Vorzüge des ewigen Lebens für sich in Anspruch nehmen”, hatte er ihr erklärt. Es gab zwar einige menschliche Experten, die das Gelingen anzweifelten, aber der Italiener scheint von seinem Vorhaben überzeugt. “Er nimmt eine Säge, schneidet unter Litern von herumspritzendem Blut den Kopf ab – und näht ihn dann mit einer Stricknadel auf einen jungen, frischen Körper. So werden die Reichsten der Reichen für immer leben.” Und “Platsch” war Schmetterlingsmädchen Martha ohnmächtig auf den Boden gefallen. Jetzt hockte sie da, bekam von Darfo und Sonja heißen Honig mit Schoko-Stückchen gerreicht, ihre Füßchen waren eingehüllt in marserianische Torfkohlenwickel. Schön heiß, versteht sich. Nur so bekam man den Kreislauf eines kleinen Schmetterlingsmädchens wieder in Schwung. Natürlich noch mit Erdbeeren, Zuckerwatte und vielen, vielen anderen süßen Leckereien mehr, versteht sich …

guckst du rtl

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.