Jedes zehnte Baby ist Kuckuckskind


Auch bei den Menschen ist mindestes jedes zehnte Kind ein Kuckuckskind.
Eine ungeschriebenes Gesetz auf der Erde scheint zu besagen: Sei beim Zehnten immer vorsichtig.

… Knirsch, Knirsch, Knirsch, hockten die Schmetterlinge vor der Couch. Sie hatten sich in ihre Schäfchenwolkenwollendecken auf dem Boden eingemummelt, der Kamin knisterte. 40 blaue Glühwürmchen spielten ihnen gerade ein leuchtendes Pantomime-Theaterstück vor. Ein Kuckuckskind fliegt über das Vogelnest. Bei kritischen Situationen zirpten drei anwesende Grillen auf die schrecklichste Weise, wie es Grillen nur konnten. Wechselte die Situation ins Schöne, piepte ein Herr von herrlichen Singvögelchen. Ihre Gage: Ein Sack voll Samen, das war ja Ehrensache. Die Schmetterlinge Martha, Darfo, Sonja und Johnny hatten bereits Berge voll Schoki, Erdbeeren, aber auch Zuckerwatte verdrückt. Da gähnte Martha, verdrehte beim Knabbern einer süßen Zuckerstange die Äuglein. Da stimmte doch was nicht: „Irgendwie habe ich das Gefühl, das jede zehnte Zuckerwatte nicht von uns ist – wenn nicht sogar mehr!“ Darfo, Sonja und Johnny zuckten gelangweilt mit den Schultern. Das war einfach so auf der Erde. Da sind mindestens zehn Prozent der Babys Kuckuckskinder, wenn nicht sogar mehr. Anscheinend ist das ein irdischer Tribut an irgendwas auf dem Blauen Planeten. Mit dem Zehnten sollte man selber nie rechnen, mit dem lief irgendwie immer was anders. Genauso wie mit dem zehnten Glühwürmchen jetzt auf der rechten Seite. Eigentlich sollte es jetzt mit in einer Mittelalter-Szene einen Kampf nachspielen, es schoss aber lieber auf Martha zu, riss sich ein Stückchen von der Zuckerwatte ab und machte sich von dannen. „Ach, kein Problem, das war nur der König …

guckst du welt

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .