Kepler-186f ist eine zweite Erde


Kepler-186f ist eine zweite Erde.

Sieht Kepler-186f wie die Erde aus? Jo, würden die Schmetterlinge glatt sagen. Ist nur 500 Lichtjahre von unserem Blauen Planeten entfernt. Foto: NASA

… Die Schmetterlinge waren hin und weg – die Menschen hatten eine zweite Erde gefunden. Die Bilder sahen so fantastisch aus, dass sie es beinahe nicht glauben wollten. Und doch war es wahr. Das einzige Problem, das es jetzt für die Menschheit gab: Kepler-186f, wie die Menschen ihn nannten, lag gut 500 Lichtjahre von der Erde entfernt, in der Konstellation Cygnus. Aber der Planet war dem Blauen Planeten so ähnlich, dass die Wissenschaftler zu zittern begannen: Er war nur zehn Prozent kleiner als die Erde, er umkreist seine Sonne in 130 Tagen, erhielt aber anscheinend nur ein Drittel der Energie durch seinen Stern wie es die Erde tat. Doch nicht alle freuten sich: „Und wer verdammt von euch hat die Menschen darauf gebracht, Keppler dahin zu navigieren?“ Schmetterlingskriegerin Sonja war außer sich vor Wut. Was hatte sie nicht schon alles getan, was hatte sie nicht schon Märchenwesen auf der gesamten Welt, und alle außerhalb, darauf hingewiesen, dass die Menschen die Märchenwesen nicht entdecken sollten. Aber: Immer mehr Fotos von Nessie aus Loch Ness tauchten auf, immer mehr Menschen meinten, die Geister aus dem Himalaya-Gebirge entdeckt zu haben.

Kepler-186f jetzt buchen

Sie hatte zudem den ausdrücklichen Befehl erteilt, wenn Raumschiffe auf der Erde landen, sie erstens die „Party“ beim Landeanflug einstellen sollten, sie zweitens dafür sorgen sollten, dass die Märchenwesen-Raumschiffe eine seichtere „Aurora Borealis“ erzeugen sollten. Denn: „Aurora Borealis“ gab es halt auf der Erde immer nur, wenn Märchenwesen mit ihren Raumschiffen zu Besuch kamen. Sie erzeugten die Lichter bei ihrem Landeanflug. Aber man konnte „Aurora Borealis“ halt auch dezent ausfallen lassen. Und jetzt hatten die Zweibeiner Kepler-186f entdeckt. Er sah genauso aus wie die Erde. „Und wenn die Menschen wüssten, dass er genauso bewohnt war, wie der Blaue Planet, dann würden sie sich ins Höschen machen“, sagte Schmetterlingsmacho Johnny, der gerade ein Urlaubsprospekt von Kepler-186f durchging. Für schlappe 100 Kilogramm Zuckerwatte bekam man dort zwei Wochen Strandurlaub an Orten, die der Karibik auf der Erde glichen. Plus Animation, samt „all inclusive“. Martha lugte nun mit hinein. „Ähm?“ „Sollen wir buchen?“ Sonja platzte gerade fast. Aber alle wussten: Sie waren Märchenwesen und hatten die Raumschiffe – warum nicht? …

guckst du nasa

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.