Wunderwatte bekämpft Ölkatastrophen


Eine Wunderwatte kann Öl aus dem Meer saugen

Eine Wunderwatte kann Öl aus dem Meer saugenEine neue Wunderwatte kann jetzt bei Ölkatastrophen eingesetzt werden. Sie ist so gut, dass die ganze Welt sie bereits bestellt.

… Begeistert standen die Schmetterlinge im Wohnzimmer: Vor ihnen lag im Schmetterlingshaus ein riesiger Wattebausch. „Und wie funktioniert das jetzt???“ Schmetterlingsprofessor Darfo stand in seinem weißen Forscherkittel davor und hielt ein Reagenzglas darüber. Gefüllt war es mit Erdbeerinha. „Verkauft worden ist es uns ja als Wundermittel bei Ölkatastrophen“, kratzte er sich das Köpfchen. Er drehte sein Händchen … und der Erdbeerinha tropfte auf die weiße Wunderwatte. Plop, war das Tröpfchen einfach verschwunden! „Huch?“, freuten sich sofort Schmetterlingsmädchen Martha und Sonja. Aber: „Na, das war vielleicht noch ein bisschen zu wenig, um ‚Huch‘ sagen zu können.“ Das ging noch besser: Johnny rollte bereits ein komplettes Fass heran. „Los, mit anpacken!“, wurden Einhorn Pinki und New Yorks Hafenpolizist Elvis herbeizitiert. Mit vereinten Kräften hoben sie den Bottich an … und kippten den Inhalt mitten in ihr Wohnzimmer! Auweia. Doch: „Huch!“ „Huch!“ „Huch!“, machte es gleich sechsmal. Sofort herrschte Stille im Raum … alle schauten sich verdattert an. Heidewitzka!!! Alles war verschwunden, nichts war auf dem Boden übrig geblieben!

Wunderwatte Deurex Pure saugt Öl aus Wasser

„Hurraaaaaa!“, brach stürmischer Jubel aus, alle umarmten sich begeistert. Sofort war jedem klar, was das bedeutete: Die Menschen hatten tatsächlich eine Wunderwatte entwickelt!!! Der Erdbeerinha war vollständig verschwunden, in der großen Watte konnten die anwesenden Märchenwesen lediglich einen rötlichen Punkt erkennen, minimal, ansonsten war da noch alles weiß!!! „Huraaaa!“, tanzten die Schmetterlinge im Kreis, Pinki hatte sofort den Hörer in der Hand und tratschte es an ihre Cousinen weiter. Die wiederum hatten bereits zeitgleich einen zweiten Hörer in der Hand … und ließen die Infos eins zu eins anderen Märchenwesen zukommen. Keine zehn Sekunden später funkten es andere bereits in die Galaxie hinaus, zu weit entfernten Planeten: Auf der Erde hatten sie eine Wunderwatte erfunden, die die Weltmeere retten konnte!!! Und das sogar noch nicht einmal Absicht gewesen: Nach gleich mehreren Versehen hatte ein menschlicher Forscher die Wunderwatte entdeckt. Nicht gezielt erforscht, sondern als Zufall bei einem missglückten Experiment!

Und die Wunderwatte hatte es in sich: Sie kann Öl aus dem Wasser saugen! Nimmt man die vollgesogene Watte heraus, kann man das Wasser dann sogar direkt trinken! So super ist sie!! Sie kann anscheinend das 6,55-fache des Eigengewichts aufnehmen. „So reichen bei einem kleineren Ölunfall mit 100 Litern 15 Kilogramm Watte statt 200 Kilogramm des bislang üblichen Granulats“, heißt es da bei den Zweibeinern von der Erde. Die ostdeutschen Firma Deurex stellt sie her. Weltweit bestellen bereits Ölfirmen die Wunderwatte namens Deurex Pure für Ölplattformen, in Nigeria ist sie schon für einen größeren Unfall wohl eingesetzt worden. Umweltorganisationen haben sie wohl auch schon. Und sie war anscheinend auch noch wiederverwertbar! Mittlerweile stehe Deurex Pure auf der „Liste der geprüften Ölbindemittel“. 600 bis 700 Tonnen werden im Jahr bereits produziert, aktuell baue das Unternehmen eine zweite Produktionsanlage auf. „Und alles mit Erfolg!“, jubelten die Märchenwesen im Schmetterlingshaus. Vielleicht, munkelten sofort weitreichende Märchenkreise, bekam das Unternehmen den Europäischen Erfinderpreis 2017 verliehen?

Die gesamte Welt ist begeistert

Eigentlich kein Wunder: Denn schon nach diesen wenigen Textzeilen war das Schmetterlingshaus gerammelt voll! Im Garten, um das Haus herum bis auf die Straße standen Elfen, Wichtel, Nessie vom Loch Ness, isländische Trolle und viele, viele mehr. Sie alle waren baff. „Hilfe“, schrie gerade ausgerechnet Johnny. Aber er hatte keine Chance. Sie wollten alle den Beweis noch einmal sehen … und Sonja, Pinki, Darfo und Elvis hielten den Schmetterlingsmacho Johnny gerade über die weiße Wunderwatte. „Keine Angst“, kicherte Freund Darfo und schaute zu seinem Kumpel nach oben. „Das dient alles nur der Wissenschaft.“ „Hilfeeee!!“, konnte der gerade noch ein letztes Mal rufen … dann ließen sie ihn fallen. Plop … war der kleine Schmetterling verschwunden. Wie bei einer fleischfressenden Pflanze schaute nur noch ein Flügel heraus … der immer mehr in die Wunderwatte hineingesogen wurde. „Hihi“, kicherte es um ihn herum. Pinki schaute begeistert Kumpel Elvis an, die gesamte Welt war verständlicherweise aus dem Häuschen. „Ich glaube, ich besorge mir eine für mein Zimmer“, überlegte das pinke Einhorn nachdenklich laut. Elvis wusste genau, wie perfekt die Idee war: „Jau … dann verschwindet einfach alles, was ich nicht mehr brauche …

Guckst du

Heise

Raketenstart

Welt

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.