Blog


Nackt in Meerbusch kann auch ganz überraschend sein

Nackt in Meerbusch? Ja, ist das denn erlaubt? … Nudistenalarm in Meerbusch: Johnny traute seinen Augen nicht, als er in Langst-Kierst an der Bushaltestelle auf Sonja wartete. Er war sich nicht sicher, ob sie ihn „geschäftlich“ oder „privat“ treffen wollte. Letzteres würde nämlich bedeuten, dass all seine Mühen,[…]

Liebe kann vereinen, Liebe kann auch trennen

„Hast Du schon von Steffi gehört“, wollte Darfo aufgeregt von Lukas wissen, der gerade ein Teleskop an einen Ameisenhaufen im Düsseldorfer Hofgarten ranmanövrierte, damit auch die Kleinsten Lebewesen biiiiiisss zu seinem Superhelden Sebastian Feuerstiel schauen konnten. Es war ja ein Ding der Unmöglichkeit, wenn sie nicht wenigstens die[…]

Die Schweinegrippe kann Menschen verändern

Schweine können so süß sein, aber nur, wenn sie nicht die Schweinegrippe haben. Menschen eigentlich auch. Aber die können wiederum richtig fies sein. Kommt dann noch ein Schmetterling dazu … … „Ich war heute in der Uni Düsseldorf“, sagte die vierjährige Nina stolz in ihrem Bettchen liegend, zog[…]

Weisheiten, Zitate, Sprüche.

Johnnys Wochenspruch: „Das Herz einer Frau wird leer geboren – es will gefüllt werden! Männer!! Holt die Schüppen!!“

Bis tief in die Weiten der Galaxie spricht sich der Fußballverein des 13-jährigen Superhelden Sebastian Feuerstiel herum. Jeder Mann und jede Frau, ob Barskie oder Houbstark, ob Crox oder Lan-Dan, wollen mehr über den Anführer der Rebellion erfahren. Der Krieg tobt hart an allen Fronten und ein wenig[…]

Das Städtische Meerbusch Gymnasium (SMG) ist der Bildungsort des obersten Ritters des Rosenordes, von Samis. Besser: Sebastian Feuerstiel aus Strümp. Der 13-jährige Superheld der Schmetterlingsgeschichten ging hier bis zum großen Erwachen zum Unterricht. Seine Lieblingsfächer waren Sport…Sport…Sport. Alles andere war nur notwendiges Übel. Für einen kurzen Zeitraum hatte er[…]

Stirling Bridge 1297 war eine Wucht

  1297 – Stirling Bridge   „Wäret ihr nicht ein Freund meines Vaters, wüsste ich nicht, wie ich euch hätte kennen lernen können“, sagte William Wallace in schlichter Bauernkleidung. Sir Virgil stand in einfachem Waffenrock und einem Helm an seiner Seite. In seiner Hand hatte er sein Schwert,[…]

vFortuna Düsseldorf gegen TuS Bösinghoven ist ins Wasser gefallen

Mal etwas Nettes nebenbei: Es ist knapp 25 Minuten vor Spielbeginn. Es regnet in Strömen. Gerade auf dem Heimweg läßt mich ein Bekannter am Landsknecht raus. Kaum ist die Autotür zu, der Wagen verschwunden, kommt unter dem Baum ein durchnässter Fortuna Düsseldorf Fan hervor, auf mich zu. In[…]

Einsendung von Michael Schmidt für den Zeichenwettbewerb „Zeichne Deine Stadt – Zeichne Meerbusch“ 2008, erreichte den 3. Platz Hier sind nocheinmal alle wichtigen Stationen der Schmetterlingsgeschichten bis zur Chronik II eingezeichnet. Deutlich sichtbar die Bahnlinien. Meerbusch ist unter anderem auch attraktiv für Berufspendler nach Düsseldorf, Krefeld und Köln. In knapp 15-20[…]

Einsendung von Teresa Roumi für den Zeichenwettbewerb „Zeichne Deine Stadt – Zeichne Meerbusch“ 2008 Die Abbildung zeigt umgangssprachlich das „Haus Meer“ (wie es die Zeichnerin betitelt, damals 4 Klasse), ein altes Gebäude, das heute noch von Unternehmen und Händlern genutzt wird. Rechts von dieser Zeichnung steht die legendäre Mauer, über[…]

Einsendung von Benedetto Collica für den Zeichenwettbewerb „Zeichne Deine Stadt – Zeichne Meerbusch“ 2008 Vor dem unterirdischen Eingang in das Tunnelsystem der Ritter der Blauen Rose steht das Teehhäuschen auf dem Areal von Haus Meer genau an der Ecke zum Ortseingang Büderich und dem Park & Ride Parkplatz.[…]

Der letzte Moonwalk

Der letzte Moonwalk Der alte Mann schaute nach oben in die klare Sternennacht. Was er sah, erfüllte sein Herz mit Wärme. Tausende Schmetterlinge flogen vor den Mond. Sie bildeten eine stumme Schlange. Leuchtende, strahlende Punkte in einer schwarz-blauen Kullisse. Dann kam Bewegung hinein. Erst in einen, dann in den nächsten und[…]

Weisheiten, Zitate, Sprüche.

Was ist Sonnenbrand? Schmetterlingsmacho Johnny, der in der Sonne hockt und kein Bier mehr hat. Lach!!! (oh mann wie schlecht)