… Da waren die Schmetterlinge Martha, Darfo, Sonja und Johnny hin und weg – und alle Märchenwesen im Universum auch. Jetzt wussten sie, wie ihre Geschichten entstehen. Die Energie eine Autors war hier zu sehen. In diesem Fall die Magie des Schreibers dieser Zeilen bei einer kurzen Tee-Pause.[…]

… Der Schmetterlingsspruch des Tages: „Mein Geist sagt: Putzen! Mein Körper sagt: Couch!“ …

Wo werden eigentlich Prominente beerdigt? … Ein ganz normales Gespräch im Schmetterlingshaus: „Sag mal, wo werden eigentlich die Promis beerdigt? Also, die, die literweise Botox, Silikon und mehr in ihre Körper gepumpt haben?“ „Ja, auf einen normalen Friedhof können die ja nicht, die sind ja hochtoxisch.“ „Gibt es[…]

Wenn Rentner erst einmal aufdrehen, dann kann es ganz schön turbulent werden.   … Nervenkitzel, wer liebt ihn nicht: Mit aufgeplusterten Flügeln, geschwellter Brust watschelte Schmetterlingsmacho Johnny durch den Garten – zielstrebig auf die drei dösenden Amseln, die zwei schlummernden Tauben zu. Keine Regung. Johnny griff hinter seinen[…]

… Haaaaach, da war Schmetterlingsmädchen Martha aber hin und weg. Diese beiden sechs Monate alten Babies Paula und Alyssa „unterhalten“ sich in ihrem Leben zum ersten Mal. Einfach herzberührend …

Indien ist das wahre Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Definitiv! … Da lagen die Schmetterlinge vor Lachen auf dem Boden, nun war klar, was sie werden würden, wären sie jemals gezwungen, sich einen menschlichen Beruf zu suchen: Dann würden sie indischer Beamter werden! „Das ist sogar noch besser als[…]

Die Amerikaner sollten in den nächsten Tagen nicht viel vor die Haustüre gehen: Eine extreme Kältewelle mit gefühlten minus 45 Grad rollt auf die USA zu. … Schmetterlingskriegerin Sonja schaute Martha verdutzt an. Der Wetterbericht für die USA sagte gefühlte Temperaturen von bis zu minus 45 Grad an.[…]

Kühe sind gefährlicher als Weiße Haie

„Was guckst du? Eine aufs Maul?“ Jetzt ist klar: Kühe werden Menschen immer ähnlicher. … Schmetterlingsmädchen Martha schaute entsetzt drein, das konnte sie nicht glauben. Wie oft war sie schon auf den Wiesen gewesen, hatte hier das Butterblümchen, mal dort das Veilchen genossen. Und sie war knapp dem[…]

Freskos können inspiriend wirken – auch wenn es um die vollständige Rettung Griechenlands geht.   … Archäologisches Nationalmuseum, 29. Dezember 2014. 2.16 Uhr (Ortszeit): Die vier Schwarzgekleideten standen vor den wichtigsten Kunstwerken der griechischen Geschichte. Mysteriös, geheimnisvoll, Hollywood-Agentfilm-Style. Sie hatten Lasersperren ausgeschaltet, keine Alarmanlage der Welt war diesen[…]

Amerika empfindet sich als Vorzeige-Demokratie. Ärzte haben jetzt Hoffnung. … Die Demokratien auf der Welt und im bekannten Universum können aufatmen – Ärzte haben nun einen Grund gefunden, warum Regierungen so wählerfremde Entscheidungen treffen: Ein Bandwurm – der sich im Gehirn der Menschen ansiedelte. Gedächtnisstörungen, Krampfanfälle, Kopfschmerzen –[…]

… Ein ganz normaler Tag im Schmetterlingshaus: Martha, Darfo, Sonja und Johnny hatten eine Doku über die Léopoldville gesehen. Der belgische Passagierdamper war am 24. Dezember 1944 von einem Torpedo eines deutschen U-Boots getroffen worden. Was danach geschah, ist nicht genau überliefert – es war gut 40 Jahre[…]

Im Raum: Schmetterlingsmacho Johnny und Schmetterlingsmädchen Martha. Ruhe, Stille. Keine Kommunikation. Dann ein Grinsen. „Ich hab jetzt Toilettenpapier mit Spekulatius-Geruch!“, seufzte Johnny mit einem Mal träumerisch. Grooooooße Augen. „Boaaaaaaaaa …

Es gibt Lebewesen, die freuen sich wie Bolle, wenn es passiert. Schmetterlingsmachos gehören definitiv auch dazu. Schmetterlingsmädchen sind dafür allerdings viel zu edel. Eigentlich – denn es gibt Ausnahmesituationen.   … Knallerot stand Schmetterlingsmädchen Martha da. Ohje, das war aber peinlich – sehr zur Freude von Schmetterlingsmacho Johnny.[…]

… Da schmissen sich Martha, Darfo und Sonja vor Lachen weg – das kannten sie exakt und haargenau von Schmetterlingsmacho Johnny … wenn Waschtag war. Laaaaach …