Eine Welt ohne Verpackungen wäre wunderschön.

Ungefähr so kann man sich einen der geheimen Geheimgärten der Schmetterlinge vorstellen. Nur anstelle von Tulpen ist alles voller Schokolade, Bonbons, Zuckerwatte und vielem mehr. Und natürlich auf Sträuchern wachsend, auf Bäumen und auf noch, noch vielem mehr. Der Vorteil: Alles klappt auch ohne Verpackung. … Schmetterlingsmädchen Martha[…]

Mit einem Schmetterlingskuss kann man Bienen retten.

Ohne Kuss geht gar nichts: Auch Bienen brauchen einen „Anschub“ durch einen Schmetterlingskuss. Bei rund 40 000 Bienen pro Volk ist das ein ganz schöner Knochenjob – der die Schmetterlingslippen glühen lässt. … Der eigene Pizza-Teller, Macho-Abwehrspray, Sonnenbrillen, Luftmatratzen und die mit den eigenen Namen beschrifteten Traubensaftgläser waren[…]

Ob den Menschen bei der Earth Hour nachher auch ein Licht angeht?

Bei der Earth Hour werden weltweit Lichter ausgeschaltet. Ob nachher auch allen ein Licht aufgeht? … Tonnenweise Zuckerwatte, Schokolade, Erdbeeren, Bananen, Orangen, Bonbons, Honig, frische Blumen, Marionetten für das heimische Eigenwelttheater und noch vieles mehr türmte sich im Schmetterlingshaus bis unter die Decke. Mitten drin: Martha, Darfo, Sonja[…]

Der Tag des Wassers ist ein Tag zum Genießen.

Am Tag des Wassers sollten die Menschen das Leben genießen, um es zu schätzen. … „Plitsch, Platsch, Plitsch, Platsch“, spritzten die Schmetterlinge mit dem Wasser eines Bachquells herum. Sie tauchten ein … und kamen wieder empor. Sie übten Rückenkraueln, den Einhinker mit gekreutztem Flügelschlag sowie den tauchenden Schwanenblubberer.[…]

Der Untergang der Menschheit ist nicht mehr fern.

Die Welt steht vor dem Kollaps, die Eliten werden den Untergang der Menschheit lediglich verzögern können – wenn sie es denn versuchen würden. … Rom, Han, Maurya – und bald auch Amerika: Die menschliche Zivilisation ist wieder einmal am Ende, der Kollaps der Welt steht bevor, ist bereits in[…]

Schmetterlingsmädchen Martha sieht Sonnentage voraus.

… Der Sommer hat den Frühling, der eigentlich noch ein Winter ist, in der Hand. Verwunderlich, würden Menschen sagen – Märchenwesen nicht. Schmetterlingswetterexpertin Martha stand dem Reporter des größten fiktiven Nachrichtenjournals Tratsch-Gewitter-und-Schwaffelei Rede und Antwort über die Aussichten für die kommenden Tage: Reporter (Darfo): Sehr geehrte Dame, darf[…]

Mücken überleben strenge Winter.

Mücken überleben auch die härstesten Winter! Scheiße! … Die Schmetterlinge waren absolut geknickt. Der Grund: Mücken überleben jeden Winter mühelos! Bisher dachten sie, bei ordentlich Frost hat man im Frühling und Sommer weniger von ihnen. Die Eier würden sterben, oder so. Aber Pustekuchen! Das war völlig egal!! Was[…]

Eine Pflanze, die TV schaut.

… Die Schmetterlinge hatten jetzt eine Mitguckerin: Seitdem sie da ist, kann es sich ihre neue Pflanze nicht verkneifen, abends im Dunkeln, mit Martha, Darfo, Johnny und Sonja ein wenig TV zu schauen – das Schmetterlingshaus wurde einfach noch etwas magisch-fantastischer. Tagsüber drehte sie das Blatt wieder der[…]

Die Ozeane gehören Euch.

… Die weißen Kissen türmten sich wie Zuckerwattewolken in die Höhe. Blau leuchtende Glühwürmchen surrten sanft durchs Zimmer, zwei Grillen zirpten ihren Lieblingssong. In ihren bunten Schlafanzügen lagen die Schmetterlinge nebeneinander auf ihrer Wohnzimmerhimmelsstadt. Es war Phantasiezeit, Darfo war der Gedankengeber: „Stellt euch vor, ihr seid ein Mensch!“[…]

Die Erde ist pleite, das ist mal klar.

Am Welterschöpfungstag wird jedes Jahr früher klar: Die Erde ist pleite. „Tja“, zuckten die Schmetterlinge resigniert mit den Schultern. „Menschen …“. Der Grund: Die Menschheit war pleite – die WWF gab jetzt bekannt: Ab Dienstag leben wir für den Rest von 2013 „auf Pump“, denn dann haben wir[…]

Regen muss auch mal sein.

Wenn Regen gebraucht wird, dann sind die Märchenwesen sofort am Start. Fleißig drehte Schmetterling Darfo für morgen das Rädchen der Sonnenstrahl-Maschine auf „Volle-Pulle-Frühling“. Bereits heute hatte es gute 26 Grad gegeben. Frau Holle und Petrus waren immer noch im Urlaub, die Wettermacher der Himmelsstadt hatten – nach Zahlung[…]

Beim Frühlingsanfang muss man manchmal nachhelfen.

Verzögert sich der Frühlingsanfang, müssen Märchenwesen schon einmal nachhelfen. Vorsichtig lugte Darfo um die Wolke. Petrus machte gerade einen Blitzedesigner zur Schnecke. Gut so, dachte sich der kleine Racker. Die sahen in letzter Zeit echt mies aus und waren absolut nicht up to date. Aber auch gut, weil[…]

An eine Vogeltränke sollte man immer denken.

Die vier Freunde grinsten: Der magische Sonnenbaum der Schmetterlinge stand kurz vor seiner vollen Pracht – die Hundstage waren schon in Sichtweite. Ganz der Sommer, wie ihn sich Schmetterling und Mensch gewünscht hatten. Obwohl die kleinen Racker in Baströckchen, mit Erdbeerinha und kalter Schokolade bestens gerüstet waren, mussten[…]