… Bei dem Gedanken mussten die Schmetterlinge grinsen: Wenn an Karneval der Strom lange ausfällt, steigt dann auch die Geburtenzahl in neun Monaten? Schließlich war der Zusammenhang von Stromausfall und Geburtenerhöhung seit dem Geschehen 1965 in New York ja bekannt …

… Da mussten die Schmetterlinge kichern, als sie die beiden Männer auf der Straße trafen – ein Fünkchen Wahrheit war wohl dran: „Bei dem Wetter werden sich die Arbeitgeber nächste Woche freuen!“ „Warum?“ „Na, bei dem Schnee-Regen-Sonne-Mischmasch erkälten die sich alle an Altweiber. Und wenn die dann in[…]

… Achtung, total flach: „Da konnten sich die Kölnerinnen aber nicht durchsetzen!“ „He?“ „Na, ansonsten würde es am Donnerstag doch Kölschweiber heißen …

….“Hach, war das schön“, träumte Schmetterlingsmädchen Martha immer noch rum. „Ach, das ist doch völliger Quatsch“; schmollten die Jungs immer noch vor sich her. Sie hatten sich in die Bahn geschlichen, um zum Feuerwerk der Größten Kirmes am Rhein zu gelangen. Heimlich still und leise hatten sie sich[…]

…“BrabbelBrabbelBrabbel“, blubberte Schmetterling Darfo vor sich hin – und warum… war auch klar: Morgen startet die 109. Größte Kirmes am Rhein in Oberkassel. Riesenrad, Wildwasser- und Achterbahn, Schausteller und zahlreiche andere Fahrgeschäfte bieten für Jung und Alt Action, Action und nochmal Action…und das konnte kleine Schmetterlinge ganz wild[…]

…“Oh Gott!!!“ „Oh Gott!“ „Oh Gott!“ „Oh Gott!“, schreckte es durch jeden einzelnen Schmetterling. Sie wollten morgen Student Ben zu einem Uni-Projekt begleiten. „Das ist ja gesundheitsschädlich!“, durchzuckte es Darfo. „Das wird aber Spuren im Gesicht hinterlassen“, packte sich Schmetterlingsmädchen Martha an die Wangen und rannte zum Spiegel.[…]

Ort: Meerbuscher Hallenbad-Park …Der kleine Schmetterling stand mitten im Scheinwerferlicht, die Massen jubelten ihm zu. Vorsichtig ging er einen Schritt nach vorne auf dem 20-Meter-Brett. Ein kurzer Blick nach unten…Uiiii, war das tief. Aber es half nichts, hier musste er durch. „DARFO DARFO DARFO“, feuerten ihn die Zuschauer[…]

….Plitscheplatschenass kam Schmetterlingskriegerin Sonja ins Haus gestampft und steuerte direkt auf die TV-Couch zu. Martha, Darfo und Johnny mussten kichern, als sie das Wassermonster in Rage sahen.  „Okay…wer von euch macht Diät???“ Oooops, schauten sich alle drei erschrocken an. Johnny und Darfo ja bekanntlich, weil sie zu viel[…]

…“Was macht denn Darfo? Ist das für mich?“, wollte Schmetterlingsmädchen Martha sofort unter der Decke rauslugsend wissen, da Darfo fleißig ein Geschenk einpackte. „Erstens: Nein. Wenn er dir eine Überraschung machst, dann bekommst du das nicht mit – er ist Profi.“ „Hihihi..stimmt“, kicherte die Kleine über sich selbst.[…]

…Die Kerzen brannten, alle Augen waren auf den kleinen Regenten gerichtet. „Hiermit frage ich dich, Darfo, willst du die Wahl annehmen?“, fragte Schmetterlingsmädchen Martha, hielt ihm die Zuckerwatte hin und musste kichern. Hihihi, Darfo war ihr Freund. Erst lächelte der kleine Racker verzückt, dann riss er sich ernsthaft[…]

…“Es wäre wohl am besten, wenn die Menschen Darfo als tatsächlichen Landesvater ins Amt bitten“, lachte Schmetterlingsmacho Johnny, nachdem nun sowohl CDU als auch SPD 34,5 Prozent auf sich vereinen konnten. „Der zeigt denen, wie man 100 Prozent holt.“ Ministerpräsident Darfo der Schmetterlingswelt hob demonstrativ die beiden Stimmzettelchen[…]

…Stolz schritten die beiden Schmetterlinge Darfo und Martha nach dem Aufstehen zur Wahlurne, lösten den Siegelwachs und kippten die Stimmzettelchen aus: zwei Stück purzelten auf den Tisch – über Nacht hätten vermeintliche Nichtwähler wie der Weihnachtsmann, Frau Holle, Petrus, der Osterhase und Konsorten eine letzte Chance gehabt. Freudestrahlend[…]

…“Juhuhuhu“, jubelten die kleinen Schmetterlinge, als Ministerpräsident Darfo auf den Wohnzimmertisch stieg. „Liebe Untertanen, liebe Lebensschwimmer…Hiermit erkläre ich, dass die Woche nur noch aus einem Arbeitstag besteht,… Zuckerwatte zur kostenlosen Grundversorgung gehört,…und dass der Schulunterricht nur noch an einem Tag im Jahr stattfindet, an dem aber alles Freistunden[…]

….“Puuuuuh“, atmeten die Schmetterlinge durch, der Angstschweiß verschwand bereits schon wieder. „Die armen Kölner“, jammerte hingegen Schmetterlingsmädchen Martha. Alle vier lagen auf dem Boden um den großen Atlas rum und malten Fluchtlinien in alle Richtungen. Kein Auge hatten sie heute Nacht schließen können, und wenn ja, waren es[…]