… Haaaaach, da war Schmetterlingsmädchen Martha aber hin und weg. Diese beiden sechs Monate alten Babies Paula und Alyssa „unterhalten“ sich in ihrem Leben zum ersten Mal. Einfach herzberührend …

Kinder sollten schon in frühen Jahren anfangen, Musik zu lernen. Das fördert das Gehirn. Mütter können vielleicht auch was dazu beitragen. Bei Märchenwesen funktionierts – bestimmt. … Tröööt, Klimper, Tschingderassabum: Mal wurde hier die Geige gespielt, dann dort am Kontrabass gezupft. Gelegentlich trötete sie mit der Trompete, hüpfte[…]

Babys denken und denken und denken, sie üben und üben und üben bevor sie sprechen. Monatelang. … Die Schmetterlinge musterten die Passanten. Sie schauten den Herren an, dann die Dame. Dann die Kinder, dann wieder eine Gruppe von Jugendlichen. Sie waren sich nicht sicher. Wissenschaftler wollen nun herausgefunden[…]

… Eigentlich hat er alles richtig gemacht, nickten sich die Schmetterlinge gegenseitig zu. Die Freundin des Vaters auf dem Balkon ausgesperrt, während der Vater nach der Nachtschicht mit Ohrstöpseln im Bett pennte – und dann gemütlich TV geschaut. So hatte es sich jüngst in Braunschweig zugetragen. „Wer glaubt,[…]

Ganz schön schlau: Babys halten ihre Eltern nachts wach, damit sie beim Storch keine weitere Bestellung aufgeben können. … Babys sorgen dafür, dass der Storch vorerst nicht wieder zu Mama kommt. Mit einem ausgeklügelten Trick verhindern sie, dass ihre Eltern keine weitere Bestellung aufgeben können. „Hihihi“, mussten die[…]

… „Hihihihi“, kicherten die Schmetterlinge an der Fensterscheibe sitzend. Vor ihren Augen „flüchtete“ gerade die Zweijährige von nebenan durch den Schmetterlingsgarten – vor ihren Eltern. Es war wohl Schlafenszeit …

… Da mussten die Schmetterlinge kichern, sie selber waren Weltall-Meister darin. Die dreijährige Tochter einer Blog-Freundin hatte ihre Mutter mit einem individual-evolutionären Entwicklungsschritt amüsiert: Die Kleine: Mamaaaa?Mutter: Ja?Die Kleine: Weißt Du WAHAAAS?Die Mutter: Nein, was?Die Kleine: ICH kann jetzt schon träumen, oooohne zu schlafen!!

… „Ooooch, ist der süß“, schwärmte Schmetterlingsmädchen Martha in großen Tönen. Kleine Herzchen schienen in ihren Augen zu blinken. Sie war einfach hin und weg. Sehr zur Freude von Johnny und Sonja. Die schauten sich nämlich Darfo an – der rot vor Eifersucht war …

… „Hach, herrjemine“, war Schmetterlingsmädchen Martha ganz ergriffen. Das ging ihr wirklich ans Herz. Die Stadt Leverkusen sucht die oder den Teddy-Besitzer/in. Nach Märchenwelt-Insider-Informationen geht es dem Teddy aufgrund von Sehnsucht und Heimweh nicht gut. „Möge sich die Familie schnell melden – er leidet … guckst du: http://www.rp-online.de/bergisches-land/leverkusen/nachrichten/wer-vermisst-diesen-teddy-1.3207269

… „Mensch lasse das acht Monate alte Kleinkind nicht auf den Beinen springen, wenn es gerade gegessen hat – auch wenn es ihm noch so viel Spaß macht“, grinste Schmetterlingsmädchen Martha. Darfo wischte sich derweilen das eher große als kleine Malheur von den Flügeln …

… „Ach, herrjemine!“ Die Schmetterlinge waren einfach baff, das war ja kaum zu glauben. In Kanada hat ein Mann gefilmt, wie sich ein Steinadler ein Kleinkind in einem Park schnappt – und versucht, seine „Beute“ wegzutragen!!! Guckst Du selber:

… „Tadaaaa“, machten die Schmetterlingsmädchen Martha und Sonja einen Knicks – und präsentierten stolz den Sonnenbaum. Gülden räkelten sich die Zweige in die Höhe, die aufgebrochene Erde lag daneben. Die Blätter sehnten sich nach Höhe, um das Land mit einem wundervollen Sommer zu erfreuen …

… „Hurrrraaaaa!!!“, jubelten die Schmetterlinge. Martha und Sonja umarmten sich freudig. Darfo hatte das Wachstumeter in die gepflanzten Sonnenstrahlen gesteckt. Das Ergebnis: In großen Lettern stand dort „MONTAG“. Am Montag wäre ihr Sonnenbaum so groß, dass der Sommer wieder zurück nach Deutschland kommt. „Hurraaaaa …

… Braune Kleckse auf den Flügelchen, verschmierte Gesichter und Händchen. Und mitten drin: die größten Grinser, die die Welt jemals gesehen hatte. „Hihihihi“, kicherten die kleinen Racker. Es machte also auch bei 32 Grad im Schatten richtig Spaß, geschmolzene Schokoloade zu futtern, ähm, zu schlürfen … oder wie[…]