Wer findet Planet 9 auf den Videos

Wer findet Planet 9? Hobbyforscher können jetzt Videos nutzen und bei der NASA-Suche helfen. … Der Staub wirbelte in die Luft, die Vorfreude war kaum noch auszuhalten: Die „Star-Force-Butterfly-Rocket One“ landete unter tosendem Applaus auf Nibiru. Einhörner, Apoloten von Apollon, tandrische Eintagselefanten und viele, viele Märchenwesen mehr waren[…]

Das X auf Pluto sorgt für Furore

Die Weltraumsonde New Horizons hat auf dem Pluto ein mysteriöses X (rechts unten) aufgenommen und die Bilder zur Erde gesendet. Foto: NASA/JHUAPL/SwRI … Es wurde gelacht, es wurde gewettet und gefuttert: Vergnügt hockten die Schmetterlinge Martha, Darfo, Sonja und Johnny auf der Couch, schauten sich das Live-Spektakel „Ich[…]

Die NASA hat es wieder geschafft: Kepler 452b, braucht 385 Tage um seine Sonne, ist um 60 Prozent größer als die Erde – und könnte Leben hervorgebracht haben. Und besser noch: Er ist mit sechs Milliarden Jahren älter als die Erde. Fangt mal an zu denken.  Credits: NASA[…]

Hier kannst Du sehen, wann die ISS über Deinem Nachthimmel zu sehen ist. … Die Teleskope waren aufgebaut – auf beiden Seiten. Zum einen im prallgrünen Schmetterlingsgarten, zum anderen auf der funkelnden Raumstation ISS. Auf der Erde hockte Schmetterlingsmädchen Martha und Kriegerin Sonja, auf der Außenseite standen (natürlich[…]

Vorerst gibt es keinen Nachschub auf der ISS – sind Märchenwesen dafür verantwortlich? … Wo waren die Schmetterlinge? Ein Blick in ihre Zimmerchen – niemand da! Ein Blick ins Wohnzimmer (unter die geheimen Kuscheldecken) – niemand da! Wo waren sie, wo waren sie?? Aha, ein Laut. Ein Atmer.[…]

Es gibt Experimente im Weltraum, die mögen recht sonderbar wirken.

Die Menschen sehen so süß aus, wenn sie sich im Weltraum bewegen. Und auch wie sie darüber berichten, einfach herrlich, einfach herrlich. Nicht? … Die Erdenlichter verpassten dem Blauen Planeten auf der einen Seite ein Aussehen, wie von einem funkelnden Spinnennetz überzogen. Auf der anderen Seite lieferte sich[…]

Auf dem Mars hat es einen Atomkrieg gegeben.

Auf dem Mars gab es einen Atomkrieg. Ein menschlicher Wissenschaftler ist sich da sicher – und nicht nur er.  … Die Schmetterlinge schauten sich verwundert an – und die Menschen stellen das in Frage? Jetzt kam ein Wissenschaftler mit der Theorie an, auf dem Mars habe es einen[…]

Eine Flasche Marswasser wirkt wahre Wunder.

Das Marswasser ist jetzt wieder für kurze Zeit im Handel. … Frisch, etwas süffig, aber elegant im Abgang: Das importierte Wasser vom Mars war nun absolut „in“ in der Märchenwelt. Martha, Darfo, Sonja und Johnny hatten sich direkt ein Fass liefern lassen, es sollte unter anderem die Flügelfarben[…]

Mysteriöse Wolken sind auf dem Mars gesichtet worden.

Es gibt ungewöhnlichen Rauch und Dampf auf dem Mars. Mysteriös? Mag sein. Aber eines sollte bedacht werden: Die Märchenwesen reisen schon seit Jahrtausenden durch die Galaxien. Und das könnte eine mögliche Ursache für das Phänomen sein. Wird wohl die NASA denken. Möglicherweise, versteht sich. … Die Triebwerke des[…]

Auf Ceres hat es eine weiße Explosion gegeben.

Auf dem Zwergplaneten Ceres hat es eine mysteriöse Explosion gegeben. Foto: NASA/JPL Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA … Schmetterlingskriegerin Sonja war skeptisch. Das sah doch ganz wie eine Zuckerwatte-Explosion wie bei einem Candy-Floss-Burning-Man-Event aus? „Sagt mal, hab ihr jüngst ein Zuckerflash-Festival irgendwo im Universum veranstaltet?“, wollte Sonja sofort wutentbrannt wissen. Martha, Darfo[…]

Lovejoy lässt Sternschnuppen regnen.

Das soll wirklich Lovejoy sein. Noch eine Woche wird er am Abendhimmel zu sehen sein. Am 20. Januar besonders doll. … Die Sonne kam immer näher, die Erde war nur rund 110 Millionen Kilometer entfernt. Ein entspannter Ritt für die Schmetterlinge. Sonja hielt die Zügel des Kometen Lovejoy[…]

Die Weihnachtsbeleuchtung auf der Erde ist vom Weltall aus zu sehen.

Vom Weltall aus ist die Weihnachtsbeleuchtung auf der Erde zu sehen. … „Haben sie auch die geheime Geheimstadt des Weihnachtsmanns gesehen?“ Gute Frage. Sicher waren sich Martha, Darfo und Johnny nicht. Aber erstmal: „Naaaaaiiiiiin!“. Sicher war sicher. Man konnte nie wissen, ob sie dafür verantwortlich waren …

An einem Krater in Sibirien könnten Außerirdische gewesen sein.

In einem sibirischen Krater könnten Außerirdische zugange gewesen sein. Das steht jetzt außer Frage. … Nervös lief Schmetterlingskriegerin Sonja auf und ab. Schweißperlen auf der Stirn: Hoffentlich hatten ihre Mit-Schmetterlinge daran gedacht, die Zuckerwattespuren zu beseitigen. Dass die Menschen bei ihren Untersuchungen Methan finden würden, hatte sich nicht[…]

Auf die Arecibo-Observatorium-Nachricht kam eine Antwort zur Erde.

Die Arecibo-Observatorium-Nachrichtkam kam an. Und die Außerirdischen haben geantwortet. … Die Musik erfüllte das Schmetterlingshaus, die fünf Stühle waren gestellt: Die Aspiranten rannten und rannten – bis der Sound entschwand. Zack, Tack, Zack, Tack, Zack, Tack. Und sie saßen. Die Verliererin: Schmetterlingsmädchen Martha. „Mist“, grummelte sie mit einer[…]