„Der Mensch bringt sogar die Wüsten zum Blühen. Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand bietet, befindet sich in seinem Kopf.“ von Ephraim Kishon Schmetterlingsgeschichten

…Sauer, grimmig schauten die Schmetterlingsmädchen Martha und Sonja die Jungs an. Die Sonne war grauen Wolken mit Regen gewichen. Sofort hoben Darfo und Johnny unschuldig die Ärmchen. „Wir haben unsere Teller leer gegessen. Ehrlich!!!…

…Versteckt hinter der Couch hockten die Schmetterlingsjungs Darfo und Johnny und hatten eine Tischdecke über sich gelegt – sie waren so gut wie unsichtbar, das war klar. Was sie angestellt hatten, das wollten sie lieber nicht verraten. Allerdings war Sonja sowas von sauer, dass sie nur hoffen konnten,[…]

…Leise rieselte der Schnee in der geheimen Geheimstadt am Nordpol – es war soweit. Ängstlich öffnete Darfo die Äuglein, Johnny und Sonja lagen auch schon wach da. Keiner der Schmetterlinge traute sich, als erster aufzustehen. Draußen war es ebenfalls ruhig. Dunkelheit wurde von Sternenglanz erhellt…bis ein laaaaaangsames, hölzernes[…]

… Leise rieselte der Schnee in der geheimen Geheimstadt am Nordpol… nicht mehr. Überall herrschte Hektik, allerorts wurde gewuselt und gekramt. Morgen war Weihnachten. Und es schaute so aus, als würde alles in Ordnung sein. Allerdings, und das war ja nun mal abzusehen, schlug der Puls der Schmetterlinge[…]

… Leise rieselte der Schnee in der geheimen Geheimstadt am Nordpol. Ein Schmetterlingsmädchen lief in der Mittagspause freudig kreischend vor ihrem mit Schneebällen bewaffneten Schmetterlingsfreund weg, die Weihnachtstannen stellten sich gegenseitig eine Wurzel während des Standortwechsels. Ausgelassen und friedlich ging es zu – bald war Weihnachten. Doch dann[…]

… Leise rieselte der Schnee in der geheimen Geheimstadt am Nordpol. Überall schnatterten die Weihnachtsgänse in hektischer Arbeit, allerorts zeugte der Lärm von geschäftigem Treiben. Nicht mehr lange, dann war Weihnachten da. „Ho-Ho-Ho“, inspizierte Santa die Arbeitsplätze. Während die Jungs die „richtigen Männergeschenke“ in der Jungswerkstatt herstellten, formten,[…]

… Leise rieselte der Schnee in der geheimen Geheimstadt am Nordpol. Sanft wehte der Wind durch die Nadeln der Weihnachtstannen, gemütlich schienen die ersten Strahlen der Sonne auf die Dächer herab. Ein neuer Tag, ein neues Leben. Überall konnte der stille Beobachter spüren, wie das Erwachen von Häuschen[…]

…, so weit muss es gar nicht kommen. Denn mit den faszinierenden Abenteuern des deutschen Superhelden Sebastian Feuerstiel, seinen Rittern und den dazugehörigen Schmetterlingen stehen für jeden Fantasy-Science-Fiction-Freund von zehn bis 80 Jahren atemberaubende Bücher bereit, die jede Leseratte mit in ihre fantastische Welt reißen. Magie, romantische Liebe[…]

… Schnee fiel viel hier am Nordpol, in der geheimen Geheimstadt des Weihnachtsmannes. Freundlich wippten die Weihnachtstannenbäume im Wind, der Phoenix glühte feurig weitere Eisskulpturen in den Schnee. Die blauleuchtenden Glühwürmchen spielten Fangen, und überall liefen Arbeitertrupps von Weihnachtsgänsen herum. Ein friedliches Bild – das trog. Es waren[…]

… Still und starr ruhte der See, weihnachtlich glänzte der Wald hier, in der geheimen Geheimstadt am Nordpol. Weihnachten war bald. Verzückt öffnete Santa die Augen, spielte kurz mit den Zehen in der bunten Bettdecke und freute sich auf das, was da kommen mochte. SchnupperSchnupperSchnupper, stieg ihm ein[…]

… Leise rieselte der Schnee in der Dunkelheit und überdeckte alles in der geheimen Geheimstadt am Nordpol. Die Tannen wippten im Schlaf, bei den Elfen hingen die grünen Anzüge zum Lüften draußen. Glückliches Schnarchgeschnatter kam aus dem neuen Weihnachtsgänsehaus. Santa hockte auf seiner Veranda im Schaukelstuhl und trank[…]

… Sanft erleuchteten die Sterne den Nachthimmel über dem Nordpol. Schnee rieselte leise und bedeckte die bereits schlafenden Tannenbäume. Bei den Elfen gingen die Lichter aus, und schon längst konnten sie Santa im Duett mit Frau Weihnacht schnarchen hören. SCHNARCHschnarchSCHNARCHschnarch. Ruhe kehrte ein, in der geheimen Geheimstadt des[…]

… Totaler Totalalarm in der geheimen Geheimstadt des Weihnachtsmannes am Nordpol. Rote Blinklichter erhellten Gänge, Zimmer, Büros, Fabriken und Schlafräume, ein greller Warnton piepte zusammen mit markerschütterndem Sirenengeheul. Mitten aus dem Schlaf gerissen sprangen Martha, Darfo, Sonja und Johnny auf, schauten sich verwirrt um und rannten die mittig[…]