Die Uhr von Sommer auf Winterzeit umstellen

Warum und wo gibt es die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit? Und andersrum? Eine Antwort gibt es, aber ob sie vernüftig ist, musst Du selber entscheiden. … Sie waren umgeben von betrunkenen Briten, der Pub war wieder einmal voll gefüllt. Manchester, wie es lebte und liebte. Es liefen[…]

Frankreich hat einen neuen Helden: Kevin-Djéné. Er ist wie Jeanne d’Arc – nur ohne goldenes Pferd und ohne Fahne. Dafür aber mit Kinderrad und Schlafanzug. … Berge voller Zuckerwatte, Schokoladen-Taler, Erdbeerinha-Trinkpäckchen ohne Ende und noch vieles, vieles mehr packten die Schmetterlinge in große Beutel. „Jawoll!!“, klatschten Martha, Darfo,[…]

Wer in Frankreich Hilfe beim Abnehmen gibt, der sollte vielleicht etwas vorsichtiger sein.   … Anstacheln zum Abnehmwahn ist bald strafbar – zumindest in Frankreich. „In Frankreich soll es bald einen Straftatbestand der Anstiftung zur Magersucht geben: Mit einem Jahr Gefängnis und 10.000 Euro Geldstrafe sollen diejenigen bestraft[…]

Das ist wahre Liebe: Cookie wanderte 18 Monate lang 1116 Kilometer durch Frankreich, um sein Frauchen zu finden. Und er schaffte es. … „Für dich würde ich das auch machen“, knuuuuutschte Schmetterling Darfo seiner Martha auf die Wange. Huiiii, wurde es ihr sofort schwindelig. Denn was er ihr[…]

…“Das könnte in den Zimmerchen unserer Jungs auch passieren“, kicherten die Schmetterlingsmädchen Martha und Sonja vor sich hin und schielten verstohlen zu Darfo und Johnny rüber. „Einziger Unterschied: Die Chaos-Buden von denen sind nicht sonderlich was wert. Hihihi…“ Wesentlich mehr Bedeutung hat da allerdings die Höhle von Lascaux.[…]

…“Siehste! Siehste! In ihnen schlummern fiese Drachen. Also, pass auf, auf was du dich da mit der einlässt“, stieß Schmetterlingsmacho Johnny Darfo in die Seite und zeigte auf Martha. Ausgangspunkt für diese panische Reaktion war die Nachricht, dass eine 40-Jährige wohl ihren 80-jährigen Mann ein Jahr lang in[…]

…“Boah“, staunten die Schmetterlinge nicht schlecht, als Darfo vergeblich versuchte, aus der Sicherheitsweste der Irrenanstalt auszubrechen. Hektisch zappelnd – bis die Kräfte nachließen. Sogar die Flügelchen hatten sie ihm verschnürrt. Die Angst in den Augen des kleinen Rackers dank der totalen Hilflosigkeit, des totalen Verlustes der Selbstbestimmung, der[…]