Lesung in Büsum im Juli

… Da war die Crew der „Weißen Libelle“ hin und weg. Jetzt stand es fest: Am Mittwoch, 5. Juli, geben sie eine Lesung in Büsum – genau an dem Strandabschnitt, wo die Rückeroberung Büsums durch die Märchenwesen stattfand!!! „Huaaaa“, krabbelte der Baronesse Martha de beau die Gänsehaut hoch[…]

Gefangen in der eigenen Welt. Ein Wach-Koma-Patient erzählt heute, was er zwölf Jahre lang erlebt hat. … Niemals aufgeben, immer die Hoffnung bewahren: Was eines von vielen Schmetterlingssprichwörtern war, hatte in Großbritannien einen jungen Mann zurück ins Leben geführt. „Uuuuuuund das ist so herrlich“, schluchzte Schmetterlingsmädchen Martha, rieb[…]

… Flauschig fühlte sie sich, so konnte man das nennen. Erst einen Schritt, dann den nächsten. Diese Wolke war ja mal ein Traum von Wolke, wie eine Kissenschlacht-Explosion im Kopf – die nicht aus Federn, sondern aus reinster Zuckerwatte bestand! Die Stelle würde sie sich merken. Doch jetzt[…]

– Zuckerwatte iacta est, in erdbeerinha veritas – … „Hurraaaa! Es ist geschafft“, jubelten Martha, Darfo, Johnny und Sonja und fielen sich in die Arme. Die Sonne schien, das Wetter war perfekt … und Schmetterlingsmädchen Emi hatte mit Unterstützung ihrer Schmetterlingseltern die Gewinner der Schmetterlingsgeschichten-Verlosung direkt nach dem[…]

Welttag des Buches – Heute Schmetterlingsgeschichten gewinnen Blogger schenken Lesefreude – so lautet heute eine Verlosung der Mega-Super-Duper-Klasse zum Welttag des Buches. Im deutschsprachigen Raum nehmen 1008 Blogger, Autoren und Verlage daran teil – alle verlosen Bücher nach ihrer Wahl. „Und wir machen auch mit“, jubelten die Schmetterlinge[…]

„Das ganze Leben ist ein ewiges Wiederanfangen.“ von Hugo Laurenz August Hofmann, Edler von Hofmannsthal

„Obwohl das [erste] Buch nicht sehr viele Seiten hat, ist der Inhalt gigantisch.“ Hanna’s Lovely Books „Charme, Humor, ein Hauch Unschuld, dazu einen Tropfen Romantik und ein bisschen Alltag (den man mit etwas Fantasie und Sci-Fi mischt) und man hat ein tolles Buch, das einen zum Lachen bringt.“[…]

„Dies ist nicht zu verwundern,“ sagte Goethe; „solche Leute gehen im Irrtum fort, weil sie ihm ihre Existenz verdanken. Sie müßten umlernen, und das wäre eine sehr unbequeme Sache.“ von: http://www.wissen-im-netz.info/literatur/goethe/biografien/eckermann/1827/18270201.htm

…Sauer, grimmig schauten die Schmetterlingsmädchen Martha und Sonja die Jungs an. Die Sonne war grauen Wolken mit Regen gewichen. Sofort hoben Darfo und Johnny unschuldig die Ärmchen. „Wir haben unsere Teller leer gegessen. Ehrlich!!!…

…, so weit muss es gar nicht kommen. Denn mit den faszinierenden Abenteuern des deutschen Superhelden Sebastian Feuerstiel, seinen Rittern und den dazugehörigen Schmetterlingen stehen für jeden Fantasy-Science-Fiction-Freund von zehn bis 80 Jahren atemberaubende Bücher bereit, die jede Leseratte mit in ihre fantastische Welt reißen. Magie, romantische Liebe[…]

…“Du bist so schön wie Zuckerwatte…Nein!“, knüddelte der Schmetterling das Papier, sauer auf sich selbst, warf seinen Bildergedichtanfang auf den riesigen Stapel von Papierbällen auf dem Papierkorb und überlegte weiter. Pling, schaute er verzückt auf. Er hatte die Idee, wie das Liebesgedicht beginnen könnte: „Du bist so schön[…]

…Mit knalleroten Köpfchen hockten die Schmetterlinge, vor Aufregung Zuckerwatte futternd, auf der Couch – und grinsten sich gegenseitig an. Anbei eine dreiteilige Rezension über Schmetterlingsgeschichten – Chronik I – Genug geschlafen von Alexander Ruth, die die Rasselbande ganz hibbelig machte… Die ersten Seiten – von Engel33 Habe nun[…]

…“Wie würden sich eigentlich die Menschen verhalten, ihr Leben gestalten, wenn sie seit, sagen wir, 50 Jahren keine Unterhaltungsliteratur und keinen Film, kein Fernsehen hätten? Wo würden sie dann heute stehen? Wenn man sie mit dieser Gestaltung alleine gelassen hätte? Jeder, individuell, formt seine eigene Realität. Legt sein[…]