… „Liebe Menschen, ihr müsst nett und brav zu uns sein, uns hegen und pflegen“; hob Schmetterlingsmädchen Martha warnend den Finger. „Sonst könnt ihr auch eure Erklärungen mit den Bienchen und Blümchen vergessen – wenn es uns nicht mehr gibt!!!“ Schmetterlingsmacho Johnny schaute Martha fragend an. Recht hatte[…]

…“Sooo, nu knuddeln wir uns alle erstmal“, rief Schmetterlingsmädchen Martha aus dem Nichts kommend. Sofort sprangen alle vier kleinen Racker auf und umarmten sich herzlich. „Juhuhuhu“, konnte der findige Zuhörer dabei auch aufschnappen. Doch sofort setzten sich die Schmetterlinge wieder auf den Ast und knabberten genüßlich ihre Zuckerwatte[…]

….“Zuckerwatte, Knutschen und Zuckerwatte…p.s.:Zuckerwatte“, stand auf der Schmetterlingsliste der wichtigsten Dinge, auf die die kleinen Racker am wenigsten verzichten würden. – wen überraschts. Ebenso wenig überraschend bei der immer mehr mangelnden, abgestumpften sozialen Kompetenz, die nicht durch soziale Internet-Netzwerke ausgeglichen wird, ist nun die Nachricht, dass für jüngere[…]

… Schmetterling Darfo lief mit Lokführer-Mütze und Schaffner-Zwicker durch das Wohnzimmer und träumte bereits von Wagons voll mit Zuckerwatte, rauchenden Schornsteinen, die weißen Qualm in die Luft pusteten, und endlose Strecken. Er war der Chef dieser Dampflokomotive. „Was hast du denn vor?“ „Ich werde für Pünktlichkeit bei der[…]