Das legendäre Bimini-Resort

Die beiden wissen, wo der legendäre Jungbrunnen „Bimini-Resort“ auf den Bahamas liegt. … Sie plantschten, sie spritzen sich nass, sie ließen es sich einfach richtig gut gehen – hier auf der Insel Bimini, auf den Bahamas. Zwischen den seichten Tümpeln im Süden der Insel, hinter einer Tarnkappenwand, hatte[…]

Der Hafen von Dornumersiel. Direkt unten gibt es fangfrischen Fisch. Daneben liegt direkt der Campingplatz. Der Ort ist wunderschön für Ruhe-Suchende. … Fantastisch, einfach wunderbar: Die Schmetterlinge Martha, Darfo, Sonja und Johnny hatten die Nordsee erobert. Besser: Dornumersiel. Sie waren mit den Fischern im Taucheranzug – wie sie[…]

… Die drei Zebra-Schmetterlinge standen vor der Kamera – und „Klick, Klick, Klick“ hatte Meisterfotograf Johnny die Bilder im Kasten. „Sauber“, winkte er ihnen zu, Martha, Darfo und Sonja waren jetzt eigentlich bereit für ihren Urlaub in Afrika. Schmetterlingsmacho Johnny übertrug die Bilder schnell auf seinen PC –[…]

… Vergnügt öffnete Schmetterling Darfo die Tafel Schokolade aus der Eisbox, brach sich einen Block ab und quetschte ihn in seine Tasse. Dann streckte er hier am Strand unterm Sonnenschirm seinen Arm aus, raus aus dem Schatten – und schwuppsdiwupps … hatte er eine heiße Schokolade. „Hmmjamjam …

… „Aaach ist das schön“, schlürfte Schmetterlingsmädchen Martha ihren Erdbeerinha. Die Rasselbande war am Strand – und ließ es sich so richtig gut gehen. Darfo und Johnny planschten im Wasser, Sonja lag mit den Flügeln ausgestreckt im Sand. Da hatte Martha eine Idee: „Von heute bis zum 24.[…]

…“Höhö“, stimmten die Schmetterlinge ihr Liedchen ein. Es sollte eine einwöchige Traumreise werden, doch für die fast 4500 Menschen an Bord der „Carnival Splendor“ entwickelt sich der Urlaub zu einem Horrortrip: Nach einem Feuer im Maschinenraum treibt das Kreuzfahrtschiff seit zwei Tagen hilflos vor der Küste Mexikos im[…]

…“Der Heilige Geist steckt halt nicht in den Navis“, lachten die kleinen Racker sich einen ab. Anscheinend gibts mit den Hightech-Landkarten ein kleines Pilger-Problemchen. Im französischen Lourdes landen nämlich nicht alle, die dort hinwollen. 90 Kilometer entfernt gibts wohl das Dorf Lourde ohne „s“, bei dem seit der[…]

…“Hihihi“, kicherten sich die Schmetterlinge einen ab. Es gibt immer wieder einen Bekloppten, der legt nochmal ein Level drauf. Du denkst bei der letzten Nachricht, es geht eigentlich schon nicht mehr – und schwupps, buddelt sich ein Spinner aus, der den Gegenbeweis liefert. So nun ein Schwede mit[…]

… „Vielleicht melde ich mich da ja auch an“, kicherte Schmetterlingsmädchen Martha, die bereits wieder mit den Koffern gepackt vor der Türe war und Johnny anschaute.. Hawai stand mal heute wieder an. Abends wollte sie zurückkehren, um mit ihren Freunden bei Zuckerwatte und Erdbeerinha gemütlich vor dem TV[…]

….“Aha…Osama bin Laden lebt“, kicherten die Schmetterlinge. Egal, ob lebendig oder tot, seinen Platz in der Geschichtsschreibung wird der Psychopath neben anderen Tyrannen der Welt gefunden haben, sein Name lebt trotz physischer Präsenz weiter – und damit wohl auch seine Ideologien in den Köpfen von den anderen Bekloppten.[…]

…“Hihihi“, hielten sich die Schmetterlinge bei einem weiteren tierischen Abenteuer den Bauch. Im Mittelpunkt stand wieder einmal ein Bär. Bei der Flucht aus einem amerikanischen Stadt Oxnard entschied sich ein Bär für das aus seinen Augen beste Versteck: hoch oben auf einem Baum. Einziges Manko: er kam da[…]

…“Huhuhuhihihihuhu“, hielten sich die Schmetterlinge weinend vor Lachen das Bäuchlein dank dieser bärenstarken Geschichte aus Larkspur im US-Bundesstaat Colorado. Dort hatte wohl ein Bär ein Erdnussbutter-Sandwich in einem parkenden Auto entdeckt, war zur leichten Beute hineingestiegen, löste dabei die Automatikschaltung und raste dann hupend ins Gebüsch. „Huhuhuhihihuhuhu“, konnten[…]

…“Sooooo…Husch, husch, husch, ihr kleinen Zuckerwatteklöpschen“, scheuchte Schmetterlingskriegerin Sonja die drei Goldhüften Martha, Sonja und Darfo durchs Wohnzimmer, eigentlich raus ins Freie. „Ihr fliegt jetzt alle zur Schlankheitskur in die Alpen!“ Eine Maßnahme, die trotz aller Diätbemühung bei den kleinen Schleckermäulern angebracht schien, vor allem wegen den neuen[…]

…“Aus und vorbei“, jammerten die Schmetterlinge. Der isländische Vulkan Eyjafjöll hat sich mehr als fünf Wochen nach seinem spektakulären Ausbruch weitgehend beruhigt,  nun ist er als „untätig“ eingestuft worden. Und damit hatten sich auch alle alternativen Reisegeschäfte mit Beamportalen und Weihnachstmann-Schlitten in Luft aufgelöst. Jetzt brauchten die Schmetterlinge[…]