… Eiter und Fäkalien, das Weiß der Wolken war nicht mehr zu erkennen. Je näher die Armee des Guten dem Schlummerwummerlandtal kam, desto abstoßender wurde die Umgebung. Der Sheriff-Stern-Träger blieb stehen. „Haaaalt!“, rief der Ameisen-Anführer. „HALT, HALt, HAlt, Halt …“, lief es wie ein Echo nach hinten in[…]

… Die Sonne schien, die Vögel zwitscherten – und auf den Wolken machte sich eine Karawane daran, den Übeltätern des verlorenen Sommers den Garaus zu machen. Und es schien, dass sogar die Winde ihnen hold waren. Angenehme 25 Grad zählte Erdhörnchen Koschalski auf seinem Ballometer. Gerade schaute noch[…]

… Der Wind pfiff leise, keine Möwe war am Himmel zu sehen. In der Ferne gingen Himmelsbewohner ihren alltäglichen Herausforderungen nach – und auch hier, mitten in der Wolkenebene, schien es ein normaler, einsamer Tag zu sein. Bis auf zwei Diamantbären, die anscheinend auf etwas warteten. Und bis[…]

… Der goldene Mond schien am Himmel, drei blau leuchtende Glühwürmchen flogen vorneweg. Die dunklen Konturen von vier Schmetterlingen auf ihren Schäfchenwolken ritten wackelnd über die Wolkendecke. Immer wieder schossen bunte Regenbogenstrahlen aus der Gruppe in alle Himmelsrichtungen. Johnnys Cowboy-Hut stach genauso hervor, wie das Nachtlicht, das die[…]

… Zuckerwatteflocken tanzten für Sekunden um sie herum, dazu schossen bunte Regenbogenstrahlen wie durch eine Disco-Kugel reflektiert umher. Der goldene Sheriff-Stern glänzte an der Brust seines Cowboy-Hut-Trägers. Gelegentlich hielt eine der Schäfchenwolken an, um schnell zu wolken, ab und zu kam ein „Quaaaaak“ aus einer Rocktasche der einzigen[…]