Forelle, Rotauge oder Zander – Noteinsätze am Lanker See


… Retter in der Not: Mittlerweile jedes Wochenende (vor allem in der Sommerzeit) schart VIP-Schmetterling Darfo mindestens vier seiner Schmetterlings-Fans um sich und macht sich auf den Weg zum Lanker See. Ausgerüstet mit Taucheranzug und Sauerstoffflaschen geht es dann in das kühle Nass des Sees. Spaziergänger, Hunde und knutschende Pärchen werden dann für die fliegenden Jungs und Mädels zur Nebensache. Eilig suchen sich sie die Stege ab. Entdeckt das Schmetterlings-Einsatzkommando dann einen entspannt in der Sonne liegenden Sportler, der auf jede Bewegung seiner Angel schaut, dematerialisiert sich die Gruppe um Darfo und taucht ein paar Meter ab. Schnell bewegen sich die Retter in der Not an der Schnur herunter und postieren sich warnend um den Köder. Ist ein Fisch dann tatsächlich an dem Regenwurm oder der Made interessiert, erklären sie ihm mit Händen und Füßchen, dass DAS gar nicht gut für ihn ist. Sollte das Einsatzkommando tatsächlich mal einen Fisch an der Angel erwischen, dann ist höchste Eile geboten. Flugs befreien sie den Freund vom Haken, geben ihm noch einen Klaps auf den Hintern und scheuchen ihn so gut es geht weg. Husch, Husch, du Dummerchen! Meist gibt Darfo ihm dann auch noch einen Ratschlag mit auf den Weg, weiß aber selber, dass es genau dieselbe Forelle, Rotauge oder Zander sein kann, den sie demnächst wieder befreien müssen…

… Sind halt nicht soooo schlau, die Fische, wie Schmetterlinge, und daher müssen die Größeren den Kleineren helfen… …

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.