Swift-Tuttle – Laurentiustränen der Liebe


Swift-Tuttle sorgt Mitte August für viele Sternschnuppen auf der Erde

Dank Swift-Tuttle gibt es immer vom 17. Juli bis zum 24. August viele Sternschnuppen.

„Und wir kommen sicher damit in das große Buch der Rekorde“, wollte Darfo noch einmal wissen, holte aus und trieb den Schläger – so fest er nur konnte – durch. „Klaro“, murrte Schmetterlingsmacho Johnny und feuerte seinen Stein mit Karacho ins Weltall. Wie oft sollte er ihm das denn noch erklären? Sie waren schon voll am Werk. Hunderte Schmetterlingsjungs standen in einer Reihe, waren mit Golfschlägern bewaffnet und schossen Kometenbrocken in Richtung Erde. Sie waren hier auf dem Kometen Swift-Tuttle, dessen Bahn die Erde alljährlich Mitte August kreuzt – eine perfekte Gelegenheit, um nicht weit weg vom blauen Planeten zu müssen. Natürlich war das Johnnys Idee gewesen – um die Mädels zu beindrucken. Jeder der kleinen Racker hatte seinem heimlichen Herz versprochen, dass er einen riesigen Sternschnuppenregen auf die Erde zaubern würde … nur für sie – Laurentiustränen der Liebe, Magie des rotsüßen Sinn des Lebens (hoffentlich quatschten die Mädels nicht untereinander, sonst würden sie nachher in Streit ausbrechen). „Und wann kommen die an?“, fragte Darfo, der die Hand als Sonnenschutz über die Augen legte und die blaue Erde gut erkennen konnte. Wunderbar die Aussicht von hier! „Ich schätze in ein paar Stunden ist die volle Pracht! Für wen machst du das?“ Darfo wurde knalle rot, legte das Eisen wieder an … und tippte sich mit dem Zeigefinger auf die Stirn. Das wird doch nicht verraten, sonst gehen Wünsche doch nicht in Erfüllung. Tssss ….

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.