Ein Affen-Paradies bei Chubu


In der Nähe von Chubu können Schneeaffen so richtig relaxen.

„Daaaaaas ist das Paradies“, stöhnte Schmetterling Darfo sowas von relaxt, dass drohte, er könne die Kontrolle über seinen Körper verlieren. Aaaaaallles war entspannt. Hier lag überall fast einen Meter Schnee. Eine weiße Winterwelt. Aber mit den Ärmchen lag er auf den warmen Steinen, ab dem Hals abwärts gammelte er im heißen Wasser rum. Neben dem kleinen Racker chillte ein Schneeaffe, der sich ebenfalls im Bergsee der heißen Quelle eine Kur gönnte. DAS war so geil!!! Und die beiden waren nicht alleine hier oben in den japanischen Alpen! Eine ganze Schneeaffenherde perlte sich vor Zufriedenheit einen ab. DAS kannst du dir nicht vorstellen! Drei Affen weiter schliefen Sonja und Johnny – Martha musste immer drauf achten, dass sie nicht absoffen. Und hier in der Nähe von Chubu gab’s noch einen weiteren wahrgewordenen Traum: Zuckerbäume! Nee, echt! Die gab’s hier. Schmetterling Darfo wendete sich. Der Schneeaffe aus Chubu schaute relaxt zu, puhlte sich im Ohr und drehte sich mit ihm um. Aaaaaaah. Mann, was machten kleine Schmetterlinge eigentlich, wenn sie hier nach noch vom Paradies träumen wollten? Das ging gar nicht mehr. Diese Märchenwelt war echt gemein: vollkommend Träume zerstörend – denn die sollten eigentlich die Wirklichkeit noch toppen …

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.