Ein Mann mit ritterlichen Tugenden wäre der perfekte Mann. Die Gruppe Schmetterlingsmädchen saß auf dem Bett, alle hockten sie in ihren pinken Nachthemdchen dort und träumten von dem großen, schönen Märchen-Prinzen, der voll der ritterlichen Tugenden war. An die zwölf Stück gab’s. „Ich find Glaube, Liebe und Hoffnung am[…]

Die Schmetterlingsjungs saßen unter der Bettdecke und gruselten sich. Schmetterlingsmacho Johnny machte sich einen Heidenspaß daraus, ihnen die sieben Todsünden aufzuzählen und ratterterte sie hintereinander runter. „Superbia: der Hochmut, Übermut, Eitelkeit und Stolz. Avaritia: Geiz, Habgier und Habsucht! Das sind die ersten beiden“, flüsterte Johnny. Doch hier konnten die Schmetterlingsjungs sich[…]

Als die kleine Luna sich ins Bettchen legte, Papa und Mama ihr einen Gute-Nacht-Kuss auf die Stirn drückten und das Nachtlicht anschalteten, musste sie kichern. Kurz drehte sich Mama verwundert um und lächelte, als sie die Türe schloss. Wir haben einen Goldschatz, dachte Mami. Doch kaum war die Kleine allein,[…]