Das Männer-Ablagesystem im Chaos


Rühre niemals das Männer-Ablagesystem an. Sonst könnte die Welt im Chaos versinken!

Da musste Schmetterlingsmädchen Martha aber staunen: Als sie nach Hause kam, funkelte und blitzte das Schmetterlingshaus – alles war aufgeräumt, die Unordnung war verschwunden. Mitten drin: Darfo und Johnny, denen zwar noch die Panik ins Gesichtchen geschrieben stand, diese aber bereits Erleichtung wich. Daneben Sonja, die grinste. „Warum ist denn hier alles so aufgeräumt?“, wollte Martha wissen. „Aaach“, sagte Sonja. „Die beiden haben den kleinen Schlüssel zum geheimen Zuckerwattekeller nicht gefunden – und alles auf den Kopf gestellt.“ Martha schaute verwundert drein. „Und haben sie ihn gefunden?“ Das rief Darfo und Johnny auf den Plan! „Jaaaa“, zogen sie hinter ihren Rücken die süßen Wattestengel hervor. Hier konnte Sonja nur lachen. „Martha … du hast ihr Männer-Ablagesystem durcheinander gebracht!“ Das kleine Schmetterlingsmädchen hatte den Schlüssel ans Schlüsselbrett neben der Eingangstüre gehängt – und ihn nicht einfach wieder unter das bebilderte Schokoladenlexikon neben dem Kamin, auf dem noch die diverse Zettelchen, Papiere und Wachsmaler und benutzte Erdbeerinha-Gläser standen. Martha war sprachlos: „Aber wenn er am Schlüsselbrett hängt, ist es doch viel einfacher!“ Darfo und Johnny rissen die Augen auf. EINFACHER? Zwei Stunden das Schmetterlingshaus aufräumen sollte EINFACHER sein??? Die beiden Racker rissen sich zusammen. Darfo atmete einmal tief durch. „BITTE, leg den Schlüssel einfach wieder unter das Lexikon oder unter die Wegbeschreibungen nach Atlantis auf dem Schreibtisch oder in den Kühlschrank neben den Stadtplan der geheimen Mondsiedlung, vielleicht auch neben die Milch. DAS ist einfacher“, sagte er. Das ist ein Männer-Ablagesystem! „Auf jeden Fall viiiiiel einfacher … als ihn an das Schlüsselbrett zu hängen. Wer kommt denn schon daaaarauf?! …

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.