Frühling selbst gemacht lautet jetzt die Devise. Und das ist gar nicht mal so schwer. Im Bikini lief Schmetterlingsmädchen Martha zu ihrer Luftmatratze und hüpfte immer wieder schnell umher. Der Sand auf dem Boden war sooo heiß. „Puuh“, atmete sie glücklich aus. Darfo kam schwitzend herbei und servierte[…]

Freundschaften verlängern das Leben. Das ist jetzt wissenschaftlich erwiesen. Der Tag neigte sich dem Ende, die Schmetterlinge hockten unter der Kuscheldecke auf der Couch. Darfo machte seine Witzchen, Johnny haute immer wieder einen Macho-Spruch nach dem anderen raus – und erntete dafür Kopfnüsse von Sonja. Martha konnte nur[…]

Der Mensch ist mit der Banane verwandt. Welch eine Überraschung. „Das überrascht mich nicht. Bei einigen Menschen ist die Ähnlichkeit sogar deutlich erkennbar“, lachte sich Schmetterlingsmacho Johnny krum. Die Nachricht: Das Erbgut des Menschen soll zu 55 Prozent mit der einer Banane übereinstimmen … guckst du: rp online[…]

An Hoden, Ischias, Knie und vielen Stellen mehr kann das Piriformis-Syndrom unheimliche Schmerzen verursachen. „Hähä“, kicherten die Schmetterlingsmädchen dreckig. Darfo und Johnny lagen jammernd auf der Couch. Schon seit zwei Monaten quälten sie Schmerzen in den rechten Schmetterlingsbeinen. Und jetzt hatten sie die Diagnose: Piriformis-Syndrom – „Neben Knie-[…]

Der Fitnesswahn kann sich auch auf das Wetter auswirken. Das scheint jetzt bestätigt zu sein. Misstrauisch schauten sich die Schmetterlinge gegenseitig an. Wer von ihnen hatte seinen Teller nicht leer gegessen? „Meine Zuckerwatte ist schön alle!“, verkündete Darfo stolz. „Meine auch!“ „Meine auch!“ Drei Augenpaare blickten Martha an.[…]

Verzögert sich der Frühlingsanfang, müssen Märchenwesen schon einmal nachhelfen. Vorsichtig lugte Darfo um die Wolke. Petrus machte gerade einen Blitzedesigner zur Schnecke. Gut so, dachte sich der kleine Racker. Die sahen in letzter Zeit echt mies aus und waren absolut nicht up to date. Aber auch gut, weil[…]

Den Winter vergessen, einfach mal den Sonnenschein genießen. – so ist es richtig. „Hip Hip Huraaaaa – die Sonne ist da“, sprinteten die Schmetterlinge nach draußen, sprangen in die Luft und drehten sofort ihre Runden. Mal den lustigen Zickzacksteiger, den gepflegten Gleiter oder den hüpfenden Sonnenfreuder – bei[…]

Jetzt stand fest, was die Schmetterlingsjungs Darfo und Johnny werden würden, wenn sie sich einen Menschenjob suchen müssten. Mussten sie nicht. Aber klang gut. Die Welt, das Universum, kleine Schmetterlingsmädchen, diverse in Not geratene Märchenweltfiguren und das Wetter zu retten, war schon anstrengend genug. Nur wenn sie müssten,[…]

Ausredenschlawiner kann Frau Holle gar nicht leiden. Vor allem nicht, wenn sie Petrus heißen. Fix und fertig fielen die Schmetterlingsmädchen auf die Couch. „Menschliche Märchenfrauen“, stöhnten sie laut auf. Sie hatten ein Marathon-Kaffee-Kränzchen hinter sich – mit Frau Holle. Für mehr Frühling, für mehr Weltfrieden. Sie hatten versucht[…]

… „Puuh“, atmeten die Schmetterlinge durch – sie hatten gute Nachrichten aus der Wolkenstadt: Die Zuckerwatteverstopfung im Kessel der Sonnenstrahl-Maschine war behoben! Der Frühling konnte wieder kommen. „Nur muss jetzt alles wieder von vorne anlaufen“, sagte Darfo zu Martha. Leicht geknickt schaute sie drein. Ihr Blick ging sofort[…]

In der goldenen Wolkenstadt im Himmel bahnt sich ein Eifersuchtsdrama an. Vorsichtig schaute sich Martha um. Gut. Niemand außer Sonja war da. Schnell zwickte sie ihrer Freundin in die Seite. „Ich weiß jetzt, warum es so viel schneit“, grinste die Kleine sie an. Dann zog Martha sofort eine[…]

Wenn Weltfrauentag ist, müssen Männer ihnen Wünsche erfüllen. Oder so … Unter Stöhnen und Gequietsche schleppte Darfo den Wandschrank auf seinem Rücken durchs Wohnzimmer. „Ich hätte ihn gerne dahin“, kicherte Schmetterlingsmädchen Martha und zeigte auf die eine Ecke. Kaum war Darfo dort: „Ach nee, lieber nach da hinten“,[…]