Böse-Geister-Falle ausgetrickst


Mäuse wissen, wie man eine Böse-Geister-Falle austrickst.
Wenn man eine Maus ist und auf eine Böse-Geister-Falle trifft, dann muss man alle Register ziehen. Oder so.
… Als die Schmetterlinge in ihren Sternenhimmel-Schlafanzügen auf dem Sofa saßen, der Kamin und die Kerzen knisterten – tippelte in aller Seelenruhe eine Maus an ihnen vorbei. Vier Köpfchen klebten wie Kameras auf Stativen an ihr, drehten sich erstaunt mit. Die Maus trug einen Schutzhelm (mit Rambo-Herzchen-Logo), hatte tarnfarbene Schienbeinschoner und ein Kettenhemd an. Dann ging sie schnurstracks auf die geladene Böse-Geister-Falle (Mausefalle) zu, spuckte sich in die Hände … und bevor die Schmetterlinge richtig sehen konnten, hatte der kleine Spezialist seinen Käse, wanderte in aller Gemütlichkeit vor Martha, Darfo, Sonja und Johnny an der Couch vorbei. Und schwuppsdiwupps: Verdrückte sie sich wieder abgebrüht in das kleine Loch in der Wand. Baff. Die Schmetterlinge trauten ihren Augen nicht – bis auf eine: „Cool, nicht? Das hab ich ihr beigebracht!“, grinste Schmetterlingsmädchen Martha …

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One comment on “Böse-Geister-Falle ausgetrickst

  1. Was für eine schräge Idee! :))

    Liebe Grüße
    Macha