Babys schreien nachts, damit Mama keinen Sex hat


Babys schreien nachts, damit Mama keinen Sex hat.

Ganz schön schlau: Babys halten ihre Eltern nachts wach,
damit sie beim Storch keine weitere Bestellung aufgeben können.

… Babys sorgen dafür, dass der Storch vorerst nicht wieder zu Mama kommt. Mit einem ausgeklügelten Trick verhindern sie, dass ihre Eltern keine weitere Bestellung aufgeben können. „Hihihi“, mussten die Schmetterlinge dabei kichern. Denn um sicherzustellen, dass sie in nächster Zeit kein Geschwisterchen per Flugpost erhalten und der nächtliche Snack auch weiterhin nur zu ihnen ans Bettchen kommt, weinen und schreien Babys nachts. Das wollen wohl englische Wissenschaftler der Harvard Universität herausgefunden haben. Fällt der Buchungsvorgang samt dem dazugehörigen Sex durch Übermüdung der Mutter weg, vor allem im zweiten Lebenshalbjahr, bekommen die Kleinen auf jeden Fall längere Zeit ungeteilte Aufmerksamkeit. „Das ist schon ziemlich schlau vom Menschennachwuchs“, grinste Schmetterlingsmädchen Martha …

guckst du (ausnahmsweise):

bild.de

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 comments on “Babys schreien nachts, damit Mama keinen Sex hat

  1. ABER nuuuuuuuuuuuur ausnahmsweise!!!!!!!!!1 😉

  2. Schon sehr weit hergeholt. Ich glaube kaum das Babys wissen, was Eltern nachts machen (wollen) :))

    Liebe Grüße
    Anke