Rote Kleidung macht Frauen sexy – und noch vieles mehr


Frauen, die Rot tragen, wirken wesentlich attraktiver – und lassen die Damen um sie herum eifersüchtig werden.
Und das gilt nicht nur für Menschen.

… Sie nahm den roten Lippenstift in die Hand, legte ihn schnell wieder hin. Nahm ihn in die Hand – und wieder weg. Nehmen, weglegen, nehmen, weglegen. „Haaaaach“, seufzte Schmetterlingsmädchen Martha. Sie steckte in der Zwickmühle. „Haaach“, seufzte sie und schaute dann auch noch ihre Zuschauer an. Denn es bewirkte, was es bewirkte – auf Darfo und Johnny. Letztgenannter hatte schon so viele blaue Flecke, wie sie den roten Lippenstift in der Hand hatte. Noch einmal zum Test: Sie nahm ihn in die Hand – sofort lechzten die beiden Jungs sie an. Darfo entging nicht, dass Johnny vor Begierde die Augen (wie er selbst) verdrehte – und schon stieg ihm die Eifersucht in den Kopf. Uuuuund „Platsch“, hatte Johnny einen blauen Fleck mehr. „Aua!“ „Selber schuld! Das ist meine Freundin!“ „Hmmm“, grummelte Schmetterlingsmacho Johnny. Aber was sollte er machen? Es war wie Magie! Und ja, es stimmte. Schmetterlingsmädchen Martha konnte damit nur beweisen, was menschliche Wissenschaftler nun herausgefunden hatten:

Rot macht sexy

Die Farbe Rot machte Frauen attraktiver, ließ sie sexuell freizügiger erscheinen. Der Nachteil: Vor allem unter weiblichen Mitgeschöpfen (aber halt auch Partnern) konnte dann Eifersucht auftreten, Zickenkrieg konnte die Folge sein. Andere Lebewesen hielten Frauen, die rote Kleidung trugen, zudem für untreu. „Haaaach“, stöhnte Schmetterlingsmädchen Martha. Sie wollte ja attraktiver wirken (für Darfo – und nur für Darfo!), den negativen Beifang wollte sie nicht ernten! „Haaaaach“, stöhnte Martha. Warum hatten es Frauen immer nur so schwer!! „Öööööh“, stöhnte Sonja auf, sie hatte das Theater Erdbeerinha schlürfend betrachtet. Nun hielt es sie nicht mehr auf ihrem Platz. Sie sprang von der Couch, nahm einen blauen Lippenstift, drückte ihn Martha in die Hand – und überraschenderweise ging das Spiel mit den Jungs direkt wieder los: Darfo und Johnny fielen die Äuglein aus den Köpfen, Darfo bemerkte die Reaktion seines Freundes, uuuuuund „Platsch“, hatte der eine hängen! „Moment!“, blickte Martha Sonja verdutzt an. „Das war aber gar nicht die Farbe Rot!“ „Ööööh“, verdrehte Sonja die Augen. „Wir sind Schmetterlinge! Und keine Menschen oder Affen! Und der da ist einfach nur ein Testosteron gesteuerter Idiot!“, seufzte sie, … und zeigte dabei schnell auf Johnny. Sonja kicherte: „Ein Schmetterlingsmacho, … der reagiert einfach auf alles von dir!“ Sonja drückte Martha einen gelben Lippenstift in die Hand … und Johnny sabberte bereits. „Siehste?“ „Oh“, kicherte Martha. Es ging so schnell, Johnny zählte schon wieder einen blauen Fleck mehr – ohne die Chance zu haben, „Aua“ schreien zu können. So schnell war es gegangen! „Das mit dem Rot überlassen wir dann lieber mal den Menschenfrauen – die haben die Qual der Wahl! …

guckst du:

spiegel.de

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One comment on “Rote Kleidung macht Frauen sexy – und noch vieles mehr