Was ist besser als ein Knoten im Taschentuch?


Knoten in vielen, vielen Schals können einen auch an viele, viele Dinge erinnern. Nur was macht man, wenn es wirklich wichtig ist? Also das, woran man sich unbedingt erinnern muss?

… Alle Zettel waren mit den wildesten Zeichnungen in unterschiedlichen Malstiftfarben beschmiert. Schmetterling Darfo lag auf dem Boden und bekritzelte das Papier. „Nein“, strich er seine kleine Zeichnung erneut durch. Auch nicht. Es gab fast keine leere Stelle mehr, er griff sich ein neues Blatt und fegte das andere beiseite. „Hmm“, grübelte er. Für ganz normale Alltagsdinge macht man sich einen Knoten ins Taschentuch, für wichtigere einen Knoten in den Schal – aber was macht man bei Pockenviren? In einer Abstellkammer eines US-Labors haben Wissenschaftler beim Aufräumen rein zufällig Pockenviren gefunden. Niemand wusste mehr von ihrer Existenz. „Hmmm“, seufzte Darfo. Irgendwie musste man den Menschlein doch helfen können …

guckst du:

 

 

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One comment on “Was ist besser als ein Knoten im Taschentuch?

  1. Genau deshalb gibt es Laborjournale und Inventarlisten – damit das nicht passiert. Da hat wohl jemand geschlampt. Aber besser, sie sind IM Labor gefunden worden, statt AUßERHALB. Nicht auszudenken…