Die Haselnuss-Krise


Eine Nacht im März reichte aus, um die Haselnuss-Ernte um ein Drittel zu minimieren.

… Die Eichhörnchen schauten geknickt drein, ihre Brüder und Schwestern aus der Türkei hatten es ihnen von Mäulchen zu Mäulchen über den Kontinent zukommen lassen. Und die Menschen würden es wahrscheinlich auch bald spüren. „Die türkischen Eichhörnchen haben berichtet, dass im März dieses Jahres eine Nacht ausreichte, um die Ernte stark zu minimieren“, kratzte sich Schmetterlingsmädchen Martha das Köpfchen. Die Türkei war wohl das weltweit größte Haselnuss-Anbau-Land, Hagelschauer und Temperaturen unter null Grad hatten den Bauern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Knapp ein Drittel weniger würden die Osmanen wohl nun liefern können. Während im nächsten Vogelfutter für den Winter – das Eichhörnchen bekannterweise auch regelmäßig plünderten – wohl weniger Haselnüsse stecken werden, werden die Menschen diesen Rückgang in ihren Lieblingssüßigkeiten bemerken. In Nutella, Mars und Co. stecken sie drin, der Preis dafür könnte in die Höhe gehen. Neben den Eichhörnchen waren auch die Schmetterlinge bedrückt. Die jährliche Haselnuss-Boccia-Schmetterlings-WM mit anschließender Auffutter-Schokoladen-Orgie stand an. An einem geheimen Geheimplatz, versteht sich, wie jedes Jahr …

guckst du:

welt.de

 

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One comment on “Die Haselnuss-Krise

  1. Sowas geht mal wieder an mir vorbei. |-|

    Süße Idee übrigens mit der Haselnuß-Boccia-Schmetterlings-WM! Auf sowas muß man echt erst mal kommen. 😀