Dringend Handschuhe für Koalas spenden!


Die Koalas in Australien sind nach den katastrophalen Buschbränden nun auf Eure Hilfe angewiesen! Die Tierschützer brauchen aufgrund der Verbrennungen Handschuhe aus 100-prozentiger Baumwolle für die Kleinen!

… Die Schmetterlinge Martha, Darfo strickten bereits, Sonja und Johnny waren am Nordpol, um einen Deal mit dem Weihnachtsmann auszuhandeln: Eis in unbegrenzten Mengen, für die süßen Kleinbären. Dafür würden sie sich beim nächsten Weihnachtsfest noch mehr anstrengen! Versprochen!! Schmetterlingsehrenwort!!! Worum es ging? Um die Koales in Australien! Durch die aktuellen Buschfeuer in diesen katastrophalen Ausmaßen waren sie entweder verstorben – oder hatten schwere Verbrennungen davon getragen, vor allem an ihren Händen und Füßen. Daher strickten Martha und Darfo Handschuhe, Sonja und Johnny wollten für Kühlung sorgen. Und das war auch der Hilferuf, der aus Australien kam. Besser: Die International Fund for Animal Welfare Organisation (IFAW) kümmert sich vor Ort um die verletzten Tiere – und bittet Menschen auf der ganzen Welt nun um Hilfe: Näht uns Koala-Handschuhe! „Viele Koalas sterben in den Buschfeuern. Diejenigen, die überleben, haben meist schwere Verbrennungen. Besonders die Pfoten sind betroffen durch den Kontakt mit brennenden Bäumen oder aber, weil sie über brennenden Boden rennen“, so die IFAW. „Diese Verbrennungen müssen mit Brandsalbe behandelt und mit Spezial-Handschuhen aus Baumwolle geschützt werden.“ Die Handschuhe müssen wie bei Menschen und Märchenwesen jeden Tag gewechselt werden, zudem müssen sie aus 100-prozentiger Baumwolle wohl bestehen. Und daher bitten die Tierschützer nun die ganze Welt, ihnen Koala-Handschuhe zu nähen und ihnen zu schicken! Wie das geht, beschreibt IFAW unter diesem Link. „Macht mit und helft!“, bitten die Schmetterlinge Dich als Leser daheim …

guckst du:

ifaw

stern

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.