Die Venezolanische Domino-Nationalmannschaft


Die Domino-Nationalmannschaft ist viel unterwegs.

Es würde einen ja schon interessieren, wie viele Domino-Nationalmannschaften es so insgesamt gibt.

… Das war eine Geschichte, wie sie auch aus der Märchenwelt hätte stammen können. „Hihihi“, kicherten die Schmetterlinge, während sie lecker Zuckerwatte futterten. Knirsch, Knirsch, Knirsch. Und die, um die es ging, die waren auf der Durchreise nach Wien, wurden aber von Grenzbeamten am Frankfurter Flughafen misstrauisch beäugt: vier Männer in bunten Jogging-Anzügen. Was sie denn vorhätten, wollten die Beamten wissen. Und jetzt kommt’s: Sie seien die „Venezolanische Domino-Nationalmannschaft“ gaben die Herren keck an. Das Problem: Sie waren es nicht, sie wollten in Spanien illegal arbeiten. Für die Reise mit gefälschten Pässen hatten sie anscheinend einem Schleuser 5000 Euro gezahlt. Ihr eigentliches Herkunftsland: Die Dominikanische Republik. „Gut“, kicherten die Schmetterlinge recht amüsiert. In der Geschichte kamen gleich vier Länder vor und bunte Jogging-Anzüge. „Hätte auch klappen können“, kicherte Johnny. „Hätte auch klappen können“, lachten Martha, Darfo und Sonja direkt mit …

guckst du stern

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.