Kompletter Neustart: Vollständiger globaler Schuldenerlass?


Sollte es auf der Welt nicht einfach einmal einen kompletten Schuldenerlass geben??

Vielleicht sollten sich die Menschen einfach mal einen Tag auf den Mond begeben – und von dort aus die Erde betrachten. Das könnte helfen.

… Die Schmetterlinge saßen auf ihrer Lieblings-Parkbank auf dem Mond (Schmetterlingsektor Pink, Sektion Zentaur, Mann-im-Mond-Straße 777), schauten zur Erde und philosophierten mit Zuckerwatte und heißem Kakao: „Haben die Menschen nicht ihre eigenen geheimen Geldschein-Geheimplantagen wie wir Schmetterlinge unsere geheimen Zuckerwatte-Geheimplantagen, schön versteckt an geheimen Geheimorten?“ Ruhe. Stille. Pause. Ein zarter Wind wehte den vier Freunden an den Füßchen entlang. Dreimal zwei Äuglein blickten das Schmetterlingsgesichtchen erstaunt an. Wie? Jetzt echt? „Meinst, … meinst du das ernst?“ Martha lächelte und staunte. „Was?“ Hatten die ihre Frage nicht verstanden? Die ISS flog gerade an ihnen vorbei, automatisch winkten die Freunde den Astronauten. „Jaaaaaa“, streichelte Schmetterlingskriegerin Sonja grinsend ihrer Freundin die Flügelchen. Die Welt war eine regenbogenfarbene Wundererde.

Globaler Schuldenerlass nötig?

„Das klappt nur bei uns Märchenwesen“, flüsterte Sonja ihr ins Öhrchen. Der Grund ihrer Ausgangsfrage war für die Menschen allerdings sehr bedenklich. „Die globale Verschuldung hat sich seit der Jahrtausendwende mehr als verdoppelt. Laut einer McKinsey-Studie summierten sich die Schulden der Welt auf 199 Billionen Dollar“, heißt es da jetzt. Denkt man kurz ein wenig nach: Und was ist in den nächsten zehn Jahren? Oder vielleicht schon in den nächsten fünf Jahren? „Dann hat die Zinswirtschaft das Finanzsystem gefressen, Staaten werden sich auflösen – Anarchie“, grübelte Schmetterlingsmacho Johnny. „Und was wäre, wenn sie einfach einen globalen, vollständigen Schuldenerlass durchziehen – und alles auf null setzen?“ Sonja, Darfo und Johnny schauten jetzt wieder Martha an, wieder überrascht. Allerdings anders überrascht. Grübeln. Hmmm. Da würden vielleicht 100.000 Menschen was verlieren, acht Milliarden aber gewinnen. Hmmm. Ihre Blicke wanderten wieder ins Weltall Richtung blauer Planet: Vor ihnen rammte ein Asteroid ein ankommendes Raumschiff und zerprallte an dessen Schutzschild. Sie konnten sehen, wie die Truppe Einhörner in Höhe von Skandinavien auf der Erde landete, schon schoss Aurora Borealis über den Himmel. Hmmm. „Das würde, glaube ich, nur in der Märchenwelt klappen – dazu sind die Menschen zu doof …

guckst du heute

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.