Beeinflussen Dicke ihre Freunde? Beim Blick auf die Waage konnte so manchem Menschen echt schwindelig werden. Märchenwesen eher weniger. … Berge von Schokolade, Zuckerwatte, Zuckerwatte, Zuckerwatte – um die Schmetterlinge herum stand die ganz normale Vorspeise zum allabendlichen Fernseh-Event. Knirsch, Knirsch, Knirsch. Doch bevor sich Schmetterlingsmädchen Martha eine[…]

Wenn Löwen gähnen, machen sie das alleine. Menschen, Wölfe, Schimpansen und Bonobos stecken einander an. Schmetterlinge sind aber noch viel, viel besser. … Schnarch, Schnarch, Schnarch – und die Schmetterlinge hatten wieder einen draufgelegt, alle anderen Lebewesen geschlagen: Eigentlich hatten Martha, Darfo, Sonja und Johnny nur beweisen wollen,[…]

Elstern stehen nicht auf Glitzerzeug, haben Forscher jetzt herausgefunden. Na, auch misstrauisch? … Schmetterling Darfo zeigte Sonja das Piepvögelchen – er tippte sich mit dem Zeigefinger an die Stirn. „Die spinnen doch, die Menschen!“ „Ooooohja!“, stimmte ihm die Freundin zu. Dann schauten sich beide an, überlegten misstrauisch –[…]

Babys denken und denken und denken, sie üben und üben und üben bevor sie sprechen. Monatelang. … Die Schmetterlinge musterten die Passanten. Sie schauten den Herren an, dann die Dame. Dann die Kinder, dann wieder eine Gruppe von Jugendlichen. Sie waren sich nicht sicher. Wissenschaftler wollen nun herausgefunden[…]

Ein britisches Unternehmen hat anscheinend das schwärzeste Schwarz der Welt entwickelt. … Es ist geschafft: Das schwärzeste Schwarz der Erde wurde hergestellt. Lediglich 0,035 Prozent des einfallenden Lichts soll das Material Ventablack einer englischen Firma reflektieren. Andersrum: 99,965 Prozent werden absorbiert. Das Ergebnis: das absolute Super-Duper-Super-Schwarz. „Aber nicht,[…]

Beim Pinkeln brauchen alle Tiere 21 Sekunden. Wie lange braucht der Mensch? … „Nachdem das nun geklärt wäre, könnten wir vielleicht die Menschen dazu bringen, es mal als ein virtuelles Projekt zu betrachten“, kicherten die Schmetterlinge. Die Aufgabe für Menschen wäre: Bitte einmal die Dauer des Pinkelns mit[…]

Vor Millionen vor Jahren gab es auch öffentliche Zuckerwattebäume, die bestimmt 40 Meter lang und 80 Tonnen schwer waren. Bestimmt. … „40 Meter lang, 80 Tonnen schwer“, jubelten die Schmetterlinge. HipHipHurra!! Das war dann wohl die größte Zuckerwatte der Welt!! Sofort fielen sich Martha, Darfo und Johnny in[…]

Zum Reinbeißen: Wenn Mutti so ordentlich was auf den Rippen hat, ist sie heiß begehrt. Schon jetzt gibt es Menschen, bei denen ist das ebenso. … Das Grinsen war den Schmetterlingen wie ins Gesicht gemeißelt – sie wussten jetzt, was bei einigen Menschen „abging“. „Jetzt warten wir eigentlich[…]

Es sind nur die Augen, die die Schmetterlinge interessieren. Und nichts funktioniert besser als geschnittene Zwiebeln und Liebesgeschichten, um an die köstlichen Krokodilstränen zu kommen. … Die Kerzen brannten, esotherische Musik erfüllte das Schmetterlingswohnzimmer. Wie im siebten Himmel fühlten sich Martha, Darfo, Sonja und Johnny – jetzt war[…]

Ohne Kuss geht gar nichts: Auch Bienen brauchen einen „Anschub“ durch einen Schmetterlingskuss. Bei rund 40 000 Bienen pro Volk ist das ein ganz schöner Knochenjob – der die Schmetterlingslippen glühen lässt. … Der eigene Pizza-Teller, Macho-Abwehrspray, Sonnenbrillen, Luftmatratzen und die mit den eigenen Namen beschrifteten Traubensaftgläser waren[…]

… Auf Bali hat ein Forscher im Regenwald acht neue Käferarten entdeckt. Neben der ausführlichen Beschreibung der kleinen Rüsselkäfer der Gattung Trigonopterussollen sollen die Funde auch Namen bekommen. Schmetterlingsmädchen Martha hatte hier acht Vorschläge: 1. Iiiigitt (spontan, recht nah am Käfer dran, entsetzt) 2. Igitigitigitt (bedacht, leichte Distanz[…]

Die Welt steht vor dem Kollaps, die Eliten werden den Untergang der Menschheit lediglich verzögern können – wenn sie es denn versuchen würden. … Rom, Han, Maurya – und bald auch Amerika: Die menschliche Zivilisation ist wieder einmal am Ende, der Kollaps der Welt steht bevor, ist bereits in[…]

Wer einen Kernfusionsreaktor bauen will, sollte möglichst früh damit anfangen. Oder so. … Das Experiment war in vollem Gange: Kleine Rauchwolken stiegen überall empor, Blitze zuckten hier und da. Es knallte und puffte, es zischte und blubberte – in der Küche. Heiße Bügeleisen waren mit Reagenzgläsern verbunden, Kochplatten[…]

Auf der Krim haben sie eine Pyramide entdeckt. Wer da wohl hintersteckt? … „Eines ist klar: Wir Schmetterlinge sind auf jeden Fall älter“, hielten sich die drei Freunde die Bäuchlein. Die Nachricht, die die kleinen Racker so amüsierte: Auf der Krim soll eine 65 Millionen Jahre alte Pyramide[…]