Ein fast echter Erdbeerinha


 

Hmmjamjam, schleckerten sich die Schmetterlinge bei diesem Anblick die Lippen.Hmmjamjam, schleckerten sich die Schmetterlinge bei diesem Anblick die Lippen.

… Hmmjamjam, leckten sich die Schmetterlinge Martha, Darfo, Sonja und Johnny bereits die Lippen und die Fingerchen ab – sie hatten als Muster zum Nachmachen einen Erdbeerinha kreiert. Ihrer war zwar voller magischer Zutaten, die es so auf der Erde nicht gab, aber trotzdem wollten sie zeigen, wie auch Menschen ihn nachmachen konnten. Die einfachen Ingredienzien in diesem Fall: Eine halbe Banane, die bereits einige Tage gelegen hatte. Ihre Schale war schon etwas braun, doch dann gewann die Banane nur noch mehr an Kraft. Sie hatten sie geschnippelt und in den Becher gefügt. Dann kam ein Schuss irdisches Wasser hinzu. Ohne Blubbles. Fein abgestimmt nahmen die Schmetterlinge noch Honig aus der Region für den Zweibeiner-Drink. Sie selber nutzen Honig von den geheimen Geheim-Plantagen. Doch Menschen sollten ihn aus ihrer Gegend nehmen. „Wir haben gehört, dass er dann gut gegen die Krankheiten ist, die auch bei einem zuhause vorkommen“, schaute Martha freundlich drein. Unsere magischen Märchenwesen hatten dies zwar nicht überprüft, aber es klang ja logisch. Das Immunsystem wurde mit dem Produkt aus der Heimat gestärkt. Als letztes knallten die Schmetterlinge tiefgefrorene Erdbeeren dran, so viel, bis der Becher randvoll war. „Und dann sollten sich Menschen ein Stachelschwein besorgen, es reinpressen, Deckel drauf, kurz schütteln – und es wieder rauslassen“, grinste Johnny jetzt. Beide würden dann etwas davon haben: Für das Stachelschwein wäre das eine Mordsgaudi, der Mensch hätte einen pürierten Drink – einen fast echten Erdbeerinha. Sollte ein Stachelschwein nicht zur Hand sein, tut es auch ein Mixer, die Schmetterlinge hatten in diesem Fall einen Smoothie-Maker parat. „Aber wie das echte Rezept eines magischen Erdbeerinhas ist, das können wir natürlich nicht verraten“, grinsten sich die Schmetterlinge nun einen ab. Aber der der Menschen war auch nicht schlecht: Er beinhaltet eine riesige Ladung Vitamin C, war voll mit Antioxidantien, ballerte mit einer guten Ladung Fruchtzucker und hatte noch andere gute Stoffe wie Magnesium, Calcium und noch viel mehr an Bord. „Also, probiert es einmal zuhause aus!“, jubelten die Schmetterlinge den Lesern dieses Textes am Monitor zu …

Einen Erdbeerinha einfach mal nachmachen

 

Aus den verschiedenen Perspektiven betrachtet wirken sie einfach noch viel leckerer.Aus den verschiedenen Perspektiven betrachtet wirken sie einfach noch viel leckerer.

 

Vor allem unten können Betrachter den goldenen Honig sehen.Vor allem unten können Betrachter den goldenen Honig sehen.

 

Fast magisch kommt das erfrischende Getränk im Schattenspiel rüber.Fast magisch kommt das erfrischende Getränk im Schattenspiel rüber.

 

Ein Spritzer Honig ist links unten immer noch perfekt zu erkennen.Ein Spritzer Honig ist links unten immer noch perfekt zu erkennen.

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.