Sau Ginger – Easingwolder Diamanten


Sau Ginger und die Easingwolder Diamanten.

Johnny und Darfo saßen vor der englischen Sau Ginger auf einem Stuhl und warteten auf den natürlichen Gang der Dinge. Sie hatten ihr extra Schalen von Äpfeln, Kleie, Sennesblätter, Natriumsulfat, Rinde des Faulbaums und Sauerkrautsaft gegeben. „Bei mir dauert das aber nicht so lange“, meckerte Darfo schon im stillen britischen Örtchen Easingwold rum, der mittlerweile selber Hunger bekam. „Ich hab keine Ahnung, wie lange es braucht, um aus Scheiße Diamant zu machen.“ Beide Schmetterlinge warteten nun schon seit Tagen, seitdem Ginger einer Besucherin des Modell-Bauernhofes den Diamanten vom Hochzeitsring geknabbert hatte – und hielten ihr immer ein Sieb an den Hintern. „Es scheint, dass der Spruch stimmt, Frauen lassen einen immer warten. Egal, wobei …

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.