Sexy Waschbrettbauch, sexy Mann. Rrrrrrrrr … „Hmmm“, hockten die Mädels ein Stückchen weiter entfernt von den Jungs und beobachteten die beiden: Zerknirscht, frustriert und enttäuscht starrten sie auf den Fernseher. Seit fast zwei Monaten machten sie nun täglich Sport, waren schon beim Joggen bei einer halben Stunde und[…]

Wenn der Schmetterlings-Zorro kommt, müssen sich die Reichen fürchten. Der Schmetterlings-Zorro sprang elegant aus seinem Geheimversteck hinter der Hecke. HüpfHüpf…und landete graziös auf seinen Federfüßen. Das Opfer hatte keine Chance. Und das war auch gut so. Denn in seinem Korb hielt der spanische Edelmann Los Jononito del Schmetterlingo[…]

Der letzte Weltraumeinsatz der Atlantis. Das waren noch Zeiten. Quietschend landete die Atlantis auf dem Weltraumbahnhof in Cape Caneveral. Die Menge jubelte, die Fans waren begeistet. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schaute die Welt zu, als sich die Luke öffnete … und Schmetterling Darfo vor den[…]

Vorsicht: Eine Diät zu machen, kann nicht immer gut sein. Plitscheplatschenass kam Schmetterlingskriegerin Sonja ins Haus gestampft und steuerte direkt auf die TV-Couch zu. Martha, Darfo und Johnny mussten kichern, als sie das Wassermonster in Rage sahen.  „Okay … wer von euch macht Diät???“ Oooops, schauten sich alle[…]

Laut einer neuen Schmetterlingsstudie sind die kleinen Racker immer häufiger das Opfer von Gewalt – von höherer Gewalt. „Wenn die Zuckerwatte aus ist – da machste nix mehr“, erklärt jetzt Studienleiter Darfo, der mitleidig auf Martha vor dem Vorratsschrank blickte, die wieder einmal mit Tränen in den Augen[…]

Es gibt einen Kuss, der ist wirklich magisch. Heimlich schlich sich Schmetterling Darfo in das Schlafzimmer. Martha pennte bereits tief in ihrem beigen Himmelbettchen, die blauleuchtenden Glühwümrchen schoben summend neben ihr Wache. „Pssst“, legte der kleine Racker seinen Zeigefinger vor den Mund und signalisierte damit: Ich bin es[…]

„Schau mal, ich hab den G-Punkt gefunden!“ „Echt? Wo denn?“ „Da!“ „Uiiii … sieht witzig aus …“, tippelten die kleinen Racker weiter …

Beim letzten Atlantisflug gab es magische Geschenke. Als die Atlantis bei ihrem letzten Flug im All an die ISS andockte, staunten die Astronauten nicht schlecht: Zwei Schmetterlinge mit einem weiß-roten Überraschungsgeschenkkarton mit grün-blauem Elefanten- und Giraffenmuster, der eine rote Schleife hatte, flogen direkt auf sie zu. „Darfo und[…]

Wie Sonnenschein versüßt ein Kinderlächeln jeden Morgen. Uiuiuiui, der Streit nahm ja überhaupt kein Ende – im Schmetterlingshaus krachte es. Der Grund: Jeden Morgen schleichen sich die kleinen Racker in die Kinderzimmer der Welt, um heimlich hinter dem Bücherregal versteckt oder im Schirm der Deckenlampe hockend das Lächeln[…]

Petrus hat beim Wetter Spielraum, muss aber auch Regeln befolgen. „Mist, Mist, Mist“, murmelte Schmetterlingsmädchen Martha und wühlte einfach mal so ihre Socken durch. Ministerpräsident Darfo war von seinen Verhandlungen mit Petrus zurückgekehrt, hatte aber nur bedingt gute Nachrichten im Gepäck: Der himmlische Wettermacher hatte mit den kalten[…]

Der Ministerpräsident muss immer wieder neu gewählt werden. Das kann schwer sein, aber auch ganz leicht. Stolz schritten die beiden Schmetterlinge Darfo und Martha nach dem Aufstehen zur Wahlurne, lösten den Siegelwachs und kippten die Stimmzettelchen aus: zwei Stück purzelten auf den Tisch – über Nacht hätten vermeintliche[…]

 „Nein, du brauchst keine Angst haben, dass du dir nicht mehr diesen leckeren Kompott machen kannst. Mixa ist der Bischof, der heute vom Papst in den Ruhestand geschickt worden ist …

Die Voyager der NASA hat ein klitzekleines Problem. Einfluss von Märchenwesen? Nicht ausgeschlossen. Foto: NASA „Die Voyager 2 sendet ihre Nachrichten in einem Datenformat, dass die Menschheit nicht kennt“, kicherte Schmetterlingskriegerin Sonja und schaute auf ihre drei vor dem TV hockenden Unschuldsengel. Seit 33 Jahren düst die Sonde[…]

KnirschKnirschKnirsch … Das Popcorn und die Zuckerwatte knirschten laut hier auf dem Baum. Spannung lag in der Luft. Kerzenschein und Glühwürmchen leuchteten die Nacht romantisch aus. Dafür hatten die kleinen Racker schon gesorgt, die auf dem Ast saßen und die Beinchen runterbaumeln ließen. „Gib mal die Salsa rüber“,[…]