Vegetarierer werden wieder die Welt beherrschen


Die Größten der Welt erlangten ihre Macht durch Obst und Gemüse.

… „Jipiiii, es besteht noch Hoffnung für Vegetarierer!“, jubelte Schmetterlingsmädchen Martha, knabberte sofort Zuckerwatte mit Honig. Das zählt ja schließlich auch dazu! „Was hat die denn?“, wollte Schmetterlingsmacho Johnny wissen. Darfo zuckte mit den Schultern, Sonja grinste. „Sie denkt an die Weltherrschaft – voller Liebe und Harmonie!“ „Und warum?“ „Weil doch klar ist, dass die Größten auch das Sagen haben!“ „He?“ Sonja grinste, während alle ihrer Freundin zuschauten, wie sie „vegetarische Kost“ wie Zuckerwatte, Zuckerwatte und Zuckerwatte samt Honig, Erdbeeren und Pfirsichen knabberte. Der Grund: In Argentinien hatten sie einen Riesen-Dinosaurier gefunden, der weit mehr als 26 Meter groß war und ausgewachsen wesentlich mehr als 60 Tonnen auf die Waage brachte. Und das gefundene Exemplar war noch nicht einmal ausgewachsen, daher die gigatomatischen Phantasien – und noch viel wichtiger: Er war Vegetarier. „Fleischfutterer haben es noch nie zu etwas gebracht“, stopfte sich Schmetterlingsmädchen Martha eine Zuckerwatte nach der anderen rein. Sie musste einfach noch viiiiiiel mehr futtern, und sie würde die Größe erreichen, die die Welt beherrschen konnte. Auf jeden Fall. Und dann könnte sie den kleineren Lebewesen diktieren, wie das Leben abzulaufen hätte – voller Liebe und Harmonie …

guckst du:

 

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.