Teenagerin erfindet H2OPro


Dank Google und der Erfindung H2OPro kann die Welt ein wenig besser werden.

… Sie wollen die Welt zu einem besseren Ort machen – nein, die Schmetterlinge zwar auch, aber die waren jetzt nicht gemeint – und sie sind jung und erfindungsreich: Die Teilnehmer der Google Wissenschafts-Messe. Der Hintergrund: Google ruft jedes Jahr Kinder und Jugendliche auf, ihre Erfindungen bei eben jener auszustellen. Und dabei hat es in diesem Jahr Cynthia Sin Nga Lam unter die 15 Auserwählten geschafft, deren Idee Martha, Darfo, Sonja und Johnny tief beeindruckte. „Sie ist fast eine Ritterin der Blauen Rose“, kicherten die kleinen Racker. Denn: Die Erfindung der 17-jährigen Australierin konnte Wasser reinigen und Energie gewinnen. Und das ohne die Hilfe einer weiteren Energiequelle, das Sonnenlicht reicht aus. Während die Schmetterlinge die Erfindung einen „Gigantohomunculusetterraoptimierer“ nannten, kam Cynthia Sin Nga Lam mit der schlichten Bezeichnung H2OPro für das Gerät aus. „Wenn jemand einen Preis verdient hat, dann sie“, grinsten die Schmetterlinge Martha, Darfo, Sonja und Johnny und winkten dem Google-Mitarbeiter an seinem Monitor, der möglicherweise diese Zeilen las …

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.