19. Oktober 2009

Sie glänzte, sie war ein Prachtstück. Ihr goldgrüner Teint verzauberte den Geist des kleinen Schmetterlings – magisch zog sie ihn an, verlangte nach ihm. “Nasch mich, berühre mich, führe deine Lippen an mich heran … verschling mich”, schien sie ihm in sein Innerstes zu hauchen. Darfo konnte nicht anders, als sich von diesem zuckersüßen Magneten verführen…