Auf Kepler 452b könnte eine außerirdische Kolonie sein.

Die NASA hat es wieder geschafft: Kepler 452b, braucht 385 Tage um seine Sonne, ist um 60 Prozent größer als die Erde – und könnte Leben hervorgebracht haben. Und besser noch: Er ist mit sechs Milliarden Jahren älter als die Erde. Fangt mal an zu denken. Foto: NASA[…]

Der Märchenwesen-Wal ist ein geheimnisumwobener Lebenseretter.

Der Märchenwesen-Wal „Jack The Hero“ hat wieder ein Leben gerettet. … Die Menschen hatten eine bestätigte Märchwesen-Sichtung – zum Leid von Schmetterlingskriegerin Sonja. „Was, was, waaaaaas habe ich nicht alles versucht“, ging sie in die Hocke, schaute geknickt drein. „Ohje“, kicherte Schmetterlingsmacho Johnny, als er ebenfalls das Video[…]

Kepler-186f ist eine zweite Erde.

Sieht Kepler-186f wie die Erde aus? Jo, würden die Schmetterlinge glatt sagen. Ist nur 500 Lichtjahre von unserem Blauen Planeten entfernt. Foto: NASA … Die Schmetterlinge waren hin und weg – die Menschen hatten eine zweite Erde gefunden. Die Bilder sahen so fantastisch aus, dass sie es beinahe[…]

Auf Ceres haben sie jetzt Lichter entdeckt.

Die Lichter auf Ceres sind deutlich zu erkennen. Wer das wohl gewesen sein mag? Fotos: NASA Auch die Pyramide auf Ceres ist sichtbar. So ein Mist, sagt sich da so manch ein Außerirdischer. … Alarmstufe Rot! Alarmstufe Rot! Alarmstufe Rot! In der Menschen-Galaxie herrschte höchste Alarmstimmung unter den[…]

Vielleicht gibt es jetzt eine Möglichkeit, um schneller zum Mars zu gelangen.

Gibt es einen Weg, um schneller zum Mars zu gelangen? … Dauer des Mars-Transfers: maximal einen Tag, kommt auf die Verfassung des Piloten an. Die Dauer des Transfers zum Mars bei Menschen: Mindestens sechs Monate, und dann auch nur alle zwei Jahre. Das nennen die Zweibeiner den Hohmann-Transfer.[…]

Geben kann die schönste Sache der Welt sein.

Geben ist in Santa Maria in Chile Märchensachen. Wirklich. … Es war die Stadt Santa Maria, nicht unweit von San Felipe in den Anden entfernt. Und es war etwas Besonderes: Märchenwesen und Menschen waren vereint. Nessie von Loch Ness, isländische Elfen und Trolle, der Osterhase und noch viele,[…]

Kanada hat bewiesen, dass das bedingungslose Grundeinkommen funktioniert.

Das bedingungslose Grundeinkommen ist in einer Stadt in Kanada getestet worden – und es funktionierte! … Silberfarbene Sternschnuppen rieselten funkelnd den Himmel herunter, das Braun der Schokoladen-Bäume sprach nur eine Sprache: Hier war alles fruchtbar! Immens fruchtbar! Das Rot der Erdbeer-Palmen wechselte sich mit dem Weiß der Zuckerwatte-Sträucher[…]

Genialität und Wahnsinn gehen häufig Hand in Hand.

Kreative Menschen haben oft eine psychische Erkrankung. Das ist jetzt in einer Studie bewiesen worden. … Schmetterlingsmädchen Martha hockte auf dem Boden, hatte die Arme um den Kopf verschränkt – und heulte wie ein Schlosshund. Weltuntergang. Schockschwerenot! Und Ahnungslosigkeit – bei Schmetterlingsmacho Johnny. „Und das nur, weil ich[…]

Die Holländer wissen, wie man Solarenergie noch besser nutzt.

Die Holländer haben es faustdick hinter den Ohren, wenn es um innovative Techniken geht. Mit Solarzellen im Fahrradweg trumpfen sie jetzt ganz groß auf. Chapeau, ihr Niederländer. … Die Schmetterlinge Martha, Darfo, Sonja und Johnny schauten den Bienen, den Hummeln, den Vögelchen – ja einfach allem zu, was[…]

Das mutigste Tier der Welt steht auf Honig.

Das mutigste Tier auf dem Blauen Planeten ist der Honigdachs – und einige von ihnen stehen jetzt in Diensten der Schmetterlinge. … Einbrecher, Verbrecher, Gangster, Politiker und Ganoven hatten keine Chance – der zusätzliche Zusatz-Zusatz-Vorratsraum gefüllt mit Honig war gesichert. Hinter einem ersten Schutzring voll mit Cobras, Löwen,[…]

Die ISS hat Probleme mit ihrem Nachschub.

Vorerst gibt es keinen Nachschub auf der ISS – sind Märchenwesen dafür verantwortlich? … Wo waren die Schmetterlinge? Ein Blick in ihre Zimmerchen – niemand da! Ein Blick ins Wohnzimmer (unter die geheimen Kuscheldecken) – niemand da! Wo waren sie, wo waren sie?? Aha, ein Laut. Ein Atmer.[…]

Es gibt Experimente im Weltraum, die mögen recht sonderbar wirken.

Die Menschen sehen so süß aus, wenn sie sich im Weltraum bewegen. Und auch wie sie darüber berichten, einfach herrlich, einfach herrlich. Nicht? … Die Erdenlichter verpassten dem Blauen Planeten auf der einen Seite ein Aussehen, wie von einem funkelnden Spinnennetz überzogen. Auf der anderen Seite lieferte sich[…]

Beim Ultraschall kann so manch Ungewöhnliches passieren.

Dass das Baby beim Ultraschall mitklatscht, hätte jetzt niemand erwartet. … Schmetterlingsmädchen Martha war vor Rührung weich wie Wachs, Sonja, Darfo und Johnny zollten dem Baby absoluten Respekt. „Ist bestimmt ein Ritter der Blauen Rose“, zwinkerte Johnny Darfo zu. Und ja: Das, was auf dem Video zu sehen[…]

Die Vögelchen brauchen unsere Hilfe.

Die Vögelchen brauchen unsere Hilfe. … Was für eine Party: Kurz nachdem die Sonne aufgeht, sind sie da, kurz bevor die Sonne untergeht, schauen sie ein letztes Mal vorbei. Vögelchen wie Amseln, Spatzen, Meischen, Tauben – und all die anderen lieben Freunde dieser Welt. Da wurde gezankt, da[…]