New York rettet Vögel – ein Vorbild für die ganze Welt!


New York rettet vorbildlich Vögel
New York geht als gutes Beispiel voran: In städtischen Gebäuden wird nachts das Licht ausgeschaltet – um Vögel zu schützen. Hoffentlich machen das auch die, die in privater Hand sind. Weltweit.

 

… Die Schmetterlinge atmeten durch. „Puuuuuuh“, waren sie erleichtert. Das war zwar nur ein Anfang, aber die Menschen reagierten. Sie hatten Louise, Selly, Seth, Paint, Bubbles, Howard, Betty und noch so viele mehr in New York verloren. Ihre gefiederten Freunde waren durch das Licht der Stadt, besser, durch das Licht der Wolkenkratzer verwirrt worden – und gestorben. Doch nun hatte wenigstens einer Einsicht: „Wie der Gouverneur von New York, Andrew Cuomo, mitteilte, werden nicht erforderliche Lichtquellen zwischen 23.00 Uhr und Sonnenaufgang abgeschaltet und die Leuchtkraft auf diese Weise gedimmt.“, heißt es da. Weiter: „Von der Abschaltung betroffen sind einige Wahrzeichen der Metropole, etwa das Rockefeller Centre, das Chrysler Building und das Time Warner Centre. „Das ist ein einfacher Schritt, um die Vögel in den Wäldern, Seen und Flüssen New Yorks zu schützen“, so Cuomo in einer Mitteilung.“

Zudem stellten sie diese Webseite vor:

Schaut bitte einmal drauf, und schlagt das auch Euren Städten vor. Ob klein wie Meerbusch oder groß wie Berlin oder Frankfurt – macht es ihnen nach, schaut auf Eure Umwelt. Sie braucht Euch heute mehr denn je. Und ja: Es gibt immer Hoffnung, es gibt immer einen Weg. Wir Märchenwesen und Ihr schafft es, wir sind viele, und wir können es schaffen!!!

guckst du:

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.