Literatur ist eine süße Zwischenwelt


Literatur kann wie eine Zwischenwelt sein

Bücher können der magische Einstieg in eine Zwischenwelt sein.

Als Schmetterling Darfo zu seinem Bettchen tippelte und tappelte, den Cowboy-Hut auf dem Kopf (den Indianern in seinen Träumen würde er es heute Nacht aber mal ordentlich zeigen), da entdeckte der kleine Racker das Büchlein auf seinem Federkissen. Ahaaaa! DAS hatte Martha gebastelt. Schnell hockte er sich im Schneidersitz hin und klappte das Geschenk vorsichtig auf – und traute seinen Augen nicht. Da … da … da drinne war ja … da … da … das war ja wie eine Schmetterlingstür! Da … da … da ging es in eine andere Realität! Eine Wolkenstadt!! Da ging es durch das Büchlein wie durch ein magisches Portal in eine Wolkenstadt! Vergnügt hob er das Büchlein ein wenig hoch, steckte das eine Ärmchen hinein – und es verschwand in dem blau-weißen Himmel. Eilig schaute er von unterhalb des Büchleins … und sein Arm kam dort nicht wieder raus. Hihihi, war das windig da drinne! Das konnte er genau spüren. Wow. Verschmitzt schaute er sich um, legte das magische Portal auf sein Bettchen und machte sich mit dem ersten Füßchen dran, hineinzusteigen. Hihihi, es baumelte in der Luft, während er eigentlich auf dem Bett stand. Noch einmal schnell umgedreht – niemand da! Super! Und drei … zwei … eins … hob er das andere Füßchen und ließ sich hintunterfallen … und fallen … und fing dann an, zu fliegen. Wow, war die Luft hier dolle, und es roch soooo wunderbar süßlich! Moment! Das war ja gar keine Wolkenstadt! DAS war … eine Zuckerwattewelt! Nur für ihn! Juhuhuhu, juchzte und jubelte der kleine Racker und schmiss sich in den ersten fliegenden Schleckerberg …

Darfo sah nicht das Äuglein, das von oben durch das Büchlein in diese unglaubliche (aber wahre) Zwischenwelt schaute. Schmetterlingsmädchen Martha lugte fröhlich auf seinem Bettchen kniend hinein und freute sich des süßroten Sinn des Lebens wegen. Hach – eine gute Tat am Tag war gar nicht so schwer …

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.