Welterschöpfungstag – die Erde ist pleite


Am Welterschöpfungstag wird jedes Jahr früher klar: Die Erde ist pleite.

„Tja“, zuckten die Schmetterlinge resigniert mit den Schultern. „Menschen …“. Der Grund: Die Menschheit war pleite – die WWF gab jetzt bekannt: Ab Dienstag leben wir für den Rest von 2013 „auf Pump“, denn dann haben wir die gesamten Ressourcen ausgenutzt, die unser Planet innerhalb eines Jahres regenerieren und damit nachhaltig zur Verfügung stellen kann. Die Menschheit zehrt für die kommenden vier Monate von den stillen Reserven der Erde. Das teilte die Umweltschutzorganisation WWF in Berlin mit. Damit ist der „Welterschöpfungstag“ (Englisch: Overshoot Day), der sich aus Berechnungen des Global Footprint Networks ergibt, um zwei Tage im Kalender nach vorne gerutscht. Im vergangenen Jahr reichten die Ressourcen noch bis zum 22. August. Prekär sei die Lage, da die Menschheit seit 30 Jahren mehr Ressourcen verbraucht, als nachhaltig vorhanden.

Lies weiter …

wwf

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 comments on “Welterschöpfungstag – die Erde ist pleite

  1. Ja, die Erde ist nicht mehr zu retten, weil die Menschen nicht bereit sind ihre Gesinnung zu ändern. Was wir aber retten können sind unsere Seelen …. der Schlüssel dazu? Liebe zu den Mitmenschen und vor allem Liebe zu Gott unseren Schöpfer und Vater ….

  2. war deshalb der liter sprit heute 10 cent teurer als gestern ?