Ist C/2019 Q4 Oumuamua?


Könnte C/2019 Q4 die Wiederkehr von Oumuamua sein?

Ist das interstellare Objekt C/2019 Q4 vielleicht Oumuamua? Einiges deutet darauf hin. Und das wäre der Kracher.

… Der Fernseher flackerte, der Kamin knisterte, Zuckerwatte wurde tonnenweise gefuttert. Knirsch, Knirsch, Knirsch. Martha, Darfo, Sonja und Einhorn Pinki hockten auf der Couch, machten es sich so richtig gemütlich. Viel hatten sie in letzter Zeit geschafft, viel war aber auch noch zu tun. Jetzt war aber Feierabend. Nur eines fiel auf: Zwischen Sonja und Darfo klaffte ein Loch. „Wo ist denn Johnny?“, wollte Martha wissen, schaute aber weiter auf den Fernseher. Da lief gerade eine Sondermeldung im Ticker: „An den Piloten des Fluges C/2019 Q4.“ Im Hintergrund des Tickers wurde bereits der Film ausgeblendet. Martha seufzte schwer, die beiden hätten sich gerade fast geküsst. Anstelle einer Liebesszene nahm jetzt ein Moderator langsam seinen Platz hinter seinem Nachrichtenschreibtisch ein. Und irgendwer stellte ihm ein Wasser auf den Tisch. Der Ticker lief weiter. „An den Piloten, der mit seinem als Kometen getarnten Raumschiff, das nicht auf einer geschlossenen Umlaufbahn um die Sonne unterwegs ist.“ Die Märchenwesen im Haus der Schmetterlinge hatten das zwar schon ab und zu gesehen, aber oft kam es nicht vor. Um die Erde herum herrschte seit ihren technologischen Fortschritten eine Sonderflugzone. Nichts sollte darauf hinweisen, dass das Universum nur so vor Leben wimmelte. Niemand ohne Tarnung durfte an ihnen einfach so vorbei, alles musste „natürlich“ aussehen, wenn es in Reichweite ihrer Teleskope kam. Das hatte seinen Grund: Die Völker, die nahe der Erde wohnten wie auf dem Mars, wollten (noch) nicht, dass die Menschen von ihnen erfuhren. Sie beobachteten schon lange das Wirken der Zweibeiner – und waren zu dem Schluss gekommen, dass sie noch nicht so weit waren. Falls die Menschheit sich selbst, und damit der Planet Erde, überleben würde.

C/2019 Q4 ist Raumschiff

Denn eines war den Außerirdischen klar: Wer so mit seinem eigenen Planeten umging wie die Menschen, den durfte man nicht auf die unterschiedlichen Galaxien loslassen. Sie wären eine Gefahr für alles was da lebte, … wenn sie sich nicht ändern würden. Daher übernahm jetzt der dreiköpfige Marselefanten-Moderator in seinem feinen Anzug, der Ticker wurde ausgeschaltet: „An den Piloten des Fluges C/2019 Q4. Den Piloten mit der hyperbolischen Bahn in dem als Kometen getarnten Raumschiff. Der Pilot, der aus Richtung des Sternbilds Kassiopeia kommt. An den Piloten des Fluges C/2019 Q4. Bitte antworten sie auf unsere Funksprüche! An den Piloten mit der hyperbolischen Bahn in dem als Kometen getarnten Raumschiff. Die Erde hat sie entdeckt und weltweit werden die Teleskope auf sie ausgerichtet. Bitte halten sie genauso ihren Kurs, beschleunigen oder bremsen sie nicht ab, fliegen sie einfach so weiter, bis sie wieder aus der Reichweite der Erdteleskope sind“, sagte der Marsianer … und schon war die Kurze Sequenz in Schleife geschaltet. Ab jetzt lief das immer und immer wieder. „Mist“, murmelten Sonja und Einhorn Pinki … und schauten jetzt ebenfalls auf den leeren Platz zwischen Sonja und Darfo. „Ja, wo ist denn Johnny?“ Darfo, der jetzt aufstand, um sich in der Küche einen Erdbeerinha zu holen, zuckte gähnend nur mit den Schultern. „Hat er doch vorhin gesagt“, seufzte er. Frauen, die hörten einfach nie zu. „Der hat sich seinen Pilotenhelm angezogen, die Sonnensegel hochgefahren und holt mit Oumuamua bei Kassiopeia noch ein wenig Zuckerwatte.“ Der Schmetterling war in der Küche verschwunden, sie hörten nur noch seine Stimme: „Müsste aber jetzt auf dem Rückweg sein …

guckst Du:

spektrum

männersache

spiegel

grenzwissenschaft

 

 

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.