Pflanzen für Schmetterlinge


Schmetterlinge wie der Weißling brauchen im Garten die richtigen Pflanzen.

Schmetterlinge wie der Weißling fühlen sich in einem Garten mit den richtigen Pflanzen wie hier beim „Das Bee-Team“ von schmetterlingsgeschichten.com pudelwohl.

Die richtigen Pflanzen für Schmetterlinge sind wichtig, damit wir auch hier einen Beitrag zu ihrem Erhalt leisten können. Im Garten von schmetterlingsgeschichten.com zischen einige Arten herum, es gibt dort ausreichend Futter. Neben der Liste, auf der Ihr einige Tipps findet, könnt Ihr auch selber in der Natur schauen, worauf sie landen, was sie mögen, was sie meiden. Mittlerweile gibt es auch Pflanzenerkennungsapps wie beispielsweise bei gardify, bei Pl@ntNet oder bei AndyGreen. Die Apps sind kostenlos und Ihr könnt sie einfach bei Google Play oder im Apple App Store herunterladen. Bei einigen davon könnt Ihr Fotos hochladen und es wird versucht, die Pflanzen direkt zu bestimmen, bei anderen ladet ihr das Bild in einer Community hoch und Eure Mitstreiter helfen Euch im Schwarm, den richtigen Namen zu finden. Klar ist: Wir werden noch einmal in einem weiteren Artikel auf gute Apps zur Bestimmung von Pflanzen eingehen.

Pflanzen für Schmetterlinge und Co im Herbst nicht schneiden

Wenn Ihr den Schmetterlingen helfen wollt, gibt es viele Wege. Die Schmetterlinge werden Euch so oder so danken: Mit ihrem wilden Herumgeflattere in Eurem Garten – vielleicht legen sie aber auch bei Euch ihren Nachwuchs ab. Das bringt uns gleich zu einem nächsten wichtigen Punkt: Verblühtes bitte nicht im Herbst wegschneiden, sondern bis zum nächsten Frühjahr stehen lassen. Denn: Überall bei Euch im Garten könnten Eier kleben. Die nächste Generation wartet darauf, in dem von Euch geschaffenen Schlaraffenland die Metamorphose vom Ei über die Raupe, die Puppe zum wunderschönen Schmetterling zu durchlaufen. Das gilt übrigens auch für alle anderen Insekten, die Euren tollen Garten zu ihrem Geburtshaus erklären. Und: Auch der Rasen sollte nicht mehr als sechsmal im Jahr geschnitten werden! Sonst wäre das so: Immer wenn Ihr in den Supermarkt geht, sind die Regale leer. Doof, ne? Und das gilt halt auch für die Schmetterlinge und alle anderen Insekten. Pflanzt ihr die richtigen Pflanzen für Schmetterlinge, seid ihr schon einmal auf dem richtigen Weg. Allerdings dürft ihr nicht enttäuscht sein: Dauerhaft werden die Schmetterlinge wahrscheinlich nicht bei Euch einziehen, diese fast rastlosen Wanderer werden ihre Zwischenstopps bei Euch machen. Aber vielleicht seid ja gerade Ihr diejenigen, bei denen die Schmetterlinge tatsächlich bleiben! Es liegt ganz an Euch!

 

Hunderte aktuelle Bilder, Videos und sogar Livestreans aus dem Garten der Märchenwesen von schmetterlingsgeschichten.com findet Ihr auch auf unserem Instagram-Account!

 

Blumen und Wildblumen

  • Sommerflieder
  • Lavendel
  • Herbstaster
  • Bartblume
  • Distel
  • Brennessel
  • Fetthenne
  • Phlox
  • Blaukissen
  • Silberblatt
  • Wegerich
  • Weißdorn
  • Natterkopf
  • Lauchkraut
  • Wicke
  • Roter Wiesendorn
  • Skabiose
  • Habichtskraut
  • Himbeere
  • Brombeere
  • Hopfen
  • Flockenblumen
  • Weide
  • Kokarde

Gräser

  • Trespe
  • Pfeifengras
  • Schmiele
  • Knäuelgras
  • Lolch
  • Rispengras
  • Schwingel

Kräuter

  • Strauch-Basilikum
  • Majoran
  • Thymian
  • Oregano
  • Katzenminze
  • Minze
  • Ysop
  • Baldrian
  • Zitronenmelisse
  • Echter Kümmel
  • Dill
  • Gewürzfenchel
  • Diptam
  • Bärwurz
  • Weinraute

Tipps für die Pflanzsaison:

  • Ein englischer Garten ist tabu! Dort gibt es logischerweise keine Nahrung für Insekten und Vögel
  • Daher: bienenfreundlich pflanzen! Die richtigen Pflanzen für Bienen (klicken)
  • Die richtigen Pflanzen für Vögel
  • Es darf ruhig ganzjährig gefüttert werden. Wenn die Gartenvögel Nachwuchs in ihren Nestern haben, füttern sie diese mit Insekten. Habt ihr beispielsweise einen Meisenknödel im Garten hängen, stärken sich die Vogeleltern daran und essen ihren Babys nicht die wichtigen Insekten weg
  • Vogeltränken aufstellen und Insektenhotels in den Garten hängen
  • Kauft Bio! Biobauern müssen Kriterien erfüllen, die der Vogel- und Insektenwelt zugute kommen
  • Das Laub über den Winter nicht entfernen, sondern erst im Frühjahr einsammeln

Wenn Ihr Tipps und Anregungen habt, wie wir diesen Artikel über die richtigen Pflanzen für Schmetterlinge noch verbessern können, schreibt uns gerne einen Kommentar oder per Mail an!

Guckst Du zusätzlich noch

NABU

BUND

SWR

myhomebook

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.